Festival

Foto des Tages: Johannes Nabers neuer Film begeistert Berlinale-Publikum

Johannes Nabers neuer Film sorgte am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Berlinale Special Gala wie auch bei den ebenfalls ausverkauften Wiederholungsvorführungen im Friedrichstadt-Palast für Begeisterung beim Publikum.

02.03.2020 08:11 • von Barbara Schuster
Johannes Nabers neuer Film begeistert Berlinale-Publikum (Bild: Bon Voyage Films / John Farr)

Johannes Nabers neuer Film sorgte am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Berlinale Special Gala wie auch bei den ebenfalls ausverkauften Wiederholungsvorführungen im Friedrichstadt-Palast für Begeisterung beim Publikum. In seinem höchst unterhaltsamen Politdrama erzählt Johannes Naber über den BND, den ein irakischer Informant an der Nase herumführt. Und über eine Bundesregierung, die sich vor der Wahrheit drückt und damit einen Krieg möglich macht. Eine wahre Geschichte, die Johannes Naber als Politdrama mit grotesken Zügen verfilmt hat. Produziert wurde der Film von Bon Voyage Films in Koproduktion mit ARRI Media Productions, SWR, ARTE, NDR und BR. Filmwelt bringt ihn in die deutschen Kinos, den Weltvertrieb übernimmt ARRI Media International. Die Produktion wurde von BKM, DFFF, FFA, FFHSH und MFG gefördert. Auf dem Bild (v.l.): Antonio Exacoustos (ARRI Media International), Moritz Hemminger (ARRI Media International), Josef M'Barek, Fahri Yardim (Bon Voyage Films), Oliver Keidel (Drehbuch), Christoph Ott (Filmwelt), Johannes Naber, Helge Albers (FFHSH), Amir Hamz (Bon Voyage Films), Stefanie Groß (SWR), Sebastian Blomberg, Silke Schütze (NDR), Thorsten Merten, Michael Wittenborn, Peter Dinges (FFA), Christian Springer (Bon Voyage Films), Carl Bergengruen (MFG).