Kino

Französischer Kulturorden für Christian Petzold

Christian Petzold feierte mit seiner deutsch-französischen Koproduktion "Undine" nicht nur Weltpremiere bei der Berlinale, er wurde dort auch mit dem französischen Kulturorden "Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres" ausgezeichnet.

28.02.2020 14:12 • von Jochen Müller
Christian Petzold mit der französischen Botschafterin Anne-Marie Descotes (Bild: Sebastian Gabsch)

Im Rahmen der Soirée francaise du cinéma, die vor rund 380 Gästen während der Berlinale in der Französischen Botschaft in Berlin stattgefunden hat, ist Christian Petzold mit dem Kulturorden "Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres" ausgezeichnet worden. Überreicht wurde ihm die Auszeichnung, die die Republik Frankreich an Persönlichkeiten vergibt, die sich durch ihr künstlerisches Wirken insbesondere in der Welt des deutsch-französischen Kulturschaffens verdient gemacht haben, von der französischen Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descotes. Sie würdigte vor allem Petzolds tiefe Freundschaft und Verbundenheit zu Frankreich und seine Verdienste in der deutsch-französischen Filmzusammenarbeit mit Filmen wie "Transit" und "Undine". Letzterer hatte im Berlinale-Wettbewerb 2020 seine Weltpremiere gefeiert, Ersterer im Wettbewerb der Berlinale 2018.