Kino

Coronavirus: Disney schließt Resort in Tokio

Nachdem Disney im Januar wegen des Coronavirus' schon die Themenparks in Shanghai und Hongkong geschlossen hatte, wurde nun auch die Schließung des Resorts in Tokio verkündet.

28.02.2020 12:12 • von Jochen Müller
Das Disney-Resort in Tokio bleibt mindestens bis 15. März geschlossen (Bild: Disney)

Disney hat auf die Aufforderung der japanischen Regierung, wegen des Coronavirus' größere Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben, reagiert und das Disney Resort in Tokio bis mindestens 15. März geschlossen. Das teilte die Oriental Land Co., die das Resort, in dem zwei Themenparks, vier Disney-Hotels, sechs Hotels anderer Betreiber und ein Einkaufszentrum untergebracht sind, betreibt, jetzt mit.

Japans Premierminister Shinzo Abe hatte sich zuletzt Kritik gefallen lassen müssen, die inzwischen aufgehobene zweiwöchige Quarantäne des Kreuzfahrtschiffs "Diamond Princess" sei zu lasch gehandhabt worden. So habe eine Passagierin das Schiff verlassen dürfen, nachdem sie negativ auf das Virus getestet worden war. Im Nachhinein war das Virus dann doch bei ihr festgestellt worden. Wie andere negativ getestete Passagiere hatte man sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren lassen. Allein auf der "Diamond Princess" waren 690 Passagiere mit dem Coronavirus infiziert gewesen, in ganz Japan sind es rund 840 Infektionen.

Bereits im Januar hatte Disney die Themenparks in Shanghai und Hongkong geschlossen. Durch die Schließung rechnet man bei Disney dort mit einem Gewinnrückgang im laufenden Quartal um 280 Mio. Dollar.