TV

Einschaltquoten: ARD-Mittwochsfilm vor "Aktenzeichen XY"

Isabel Kleefelds ARD-Mittwochsfilm "Eine harte Tour" verzeichnete gestern Abend eine größere Reichweite als eine Spezial-Ausgabe von "Aktenzeichen XY" im ZDF.

27.02.2020 10:03 • von Jochen Müller
Platz eins bei den gestrigen Einschaltquoten ging an den ARD-Mittwochsfilm "Eine harte Tour" (Bild: WDR/RoxyFilm/Oliver Oppitz)

4,74 Mio. Zuschauer (MA: 15 Prozent) sahen gestern Abend Isabel Kleefelds von Roxy Film produzierte, namhaft besetzte Ensemblekomödie Eine harte Tour" und machten das Erste damit zum Tagessieger bei den Einschaltquoten. Im ZDF kam das "Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Betrug!" auf 4,65 Mio. Zuschauer (MA: 14,7 Prozent). Die letzte reguläre Folge von "Aktenzeichen XY...ungelöst" war vor zwei Wochen auf etwas mehr als fünf Mio. Zuschauer gekommen.

Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Spezialausgabe von "Aktenzeichen XY" mit 10,3 Prozent im zweistelligen Bereich. Platz eins ging an den RTL-"Bachelor", der mit 14,8 Prozent allerdings rund einen halben Prozentpunkt unter seinem Vorwochenwert lag. "Das große Promibacken" bei Sat1 konnte im Wochenvergleich rund zwei Prozentpunkte zulegen und kam mit 10,2 Prozent auch noch auf einen zweistelligen Wert in dieser Zielgruppe. Den verfehlte Kabel eins mit Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" zwar, erzielte mit 9,4 Prozent aber einen hervorragenden Wert und konnte die ProSieben-Erfindershow "Das Ding des Jahres", die mit 9,2 Prozent knapp unter ihrem Vorwochenwert lag, hinter sich lassen.

RTLZWEI kam gestern Abend mit seinen Doku-Soaps "Die Wollnys", "Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen" und "Babys! Kleine Wunder - Großes Glück" auf 14/49-Marktanteile von 6,3; 3,9 und 2,4 Prozent, Vox verzeichnete für drei Folgen der Crimeserie Law & Order: Special Victims Unit" Werte von 2,6; 2,8 und 4,2 Prozent.