Kino

Ehrung für "Crescendo #makemusicnotwar"

Bei der jährlichen "Cinema for Peace"-Gala im Rahmen der Berlinale wurde Dror Zahavis Drama mit dem "Honorary Award" ausgezeichnet.

25.02.2020 08:17 • von Jochen Müller
Produzentin Alice Brauner und Koproduzent Michael Zechbauer mit dem Cinema for Peace Honorary Award für "Crescendo makemusicnotwar" (Bild: Privat)

Seit dem Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 würdigt die Cinema-for-Peace-Stiftung im Rahmen einer Gala auf der Berlinale in insgesamt sechs Kategorien die herausragendsten Filme zu globalen sozialen, politischen und humanitären Themen.

Bei der Gala am vergangenen Sonntag wurde Dror Zahavis "Crescendo #makemusicnotwar" über ein gemeinsames Konzert junger Musiker aus Palästina und Israel im Rahmen von Friedensverhandlungen beider Länder in Südtirol mit dem "Honorary Award" ausgezeichnet.

Vor rund 400 Gästen im Berliner Westhafen ebenfalls geehrt wurden Regisseur Marco Kreuzpaintner, Produzent Christoph Müller und Hauptdarsteller Franco Nero für Der Fall Collini" sowie Regisseurin Sherry Hormann und Produzentin Sandra Maischberger für Nur eine Frau". Oscar-Preisträgerin Vanessa Redgrave wurde für ihre humanitäre Arbeit und den Flüchtlingsfilm "Sea Sorrow" ausgezeichnet, der ebenfalls Oscar-prämierte Regisseur Costa-Gavras erhielt den Preis für sein Lebenswerk.