TV

KiKA unterstützt "Charta der Vielfalt"

Heute erfolgte die Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" durch KiKA-Programmgeschäftsführerin Astrid Plenk. Damit bringt der Sender die gelebte vielfältige Unternehmenskultur zum Ausdruck.

21.02.2020 13:03 • von Barbara Schuster
Astrid Plenk unterzeichnet die "Charta der Vielfalt" (Bild: Der Kinderkanal ARD/ZDF)

Heute erfolgte die Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" durch KiKA-Programmgeschäftsführerin Astrid Plenk. Damit bringt der Sender die gelebte vielfältige Unternehmenskultur zum Ausdruck. Die 2006 ins Leben gerufene Initiative, die auch Sender wie der MDR oder die Produzentenallianz unterstützen, fördert ein von Vorurteilen freies Arbeitsumfeld sowie die Wertschätzung von Mitarbeitern unabhängig von Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. "Vielfalt definieren wir als besonderen Wert und zentralen Grundstein für das Gemeinwohl, für den wir uns programmlich und außerprogrammlich einsetzen. Diese vermeintliche Selbstverständlichkeit muss als Querschnittsthema aber immer wieder ins Bewusstsein gerückt werden. Mit der Unterzeichnung der 'Charta der Vielfalt' bekennen wir uns nach innen und außen zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung", so Astrid Plenk in einem offiziellen Statement.

Zum Deutschen Diversity-Tag am 26. Mai wird KiKA darüber hinaus einen detaillierten Blick auf seine Formate werfen und am Standort Erfurt diese von externen Referenten diskutieren lassen.