TV

ndF streckt die Fühler nach Belgien aus

Die Produktionsfirma setzt ihren Expansionskurs fort und steigt bei Bravado Fiction ein.

18.02.2020 14:52 • von Frank Heine
ndF-Geschäftsführer Eric Welbers (Bild: ndF)

Die ndF wächst in beachtlichem Tempo weiter. Nach der gestrigen Ankündigung einer gemeinsamen Firma mit ZDF Enterprises baut das u.a. an den Medienstandorten München, Berlin und Hamburg ansässige Produktionsunternehmen auch seine internationale Präsenz weiter aus und beteiligt sich mehrheitlich an Bravado Fiction in Brüssel. Dabei handelt es sich um die 2019 gegründete Produktionsfirma von Jan Theys, der zuvor gemeinsam mit Eric Wirix die Firma Skyline Film & TV leitete und nach deren Verkauf an De Mensen dort dem Vorstand angehörte. Mit Bravadi entwickelt Theys derzeit mehrere Fiction-Serien - sowohl flämische Stoffe, als auch internationale Koproduktionen. Ziel ist es, frische und originelle Ideen mit kommerziellem Potenzial zu kombinieren.

"Belgien ist ein sehr dynamischer und innovativer Markt und hat sich in der jüngeren Vergangenheit als Ausgangspunkt für viele international erfolgreiche Serien wie 'Salamander' und 'Professor T' erwiesen, bei denen Jan und ich bereits eng zusammengearbeitet haben", äußerte sich ndF-Geschäftsführer Eric Welbers zum Belgien-Engagement seine Firma.

Jan Theys beschreibt seine Motivation für den Zusammenschluss mit ndF wie folgt: "Bei der Gründung von Bravado Fiction war es das Ziel, inhalts- und qualitätsorientiert zu sein, eng mit herausragenden Schreibtalenten zusammenzuarbeiten und Projekte zu entwickeln, die den Anforderungen jedes einzelnen Projekts entsprechen. Die Zusammenarbeit mit einer soliden, aber völlig unabhängigen Produktionsgruppe wie der ndF sollte uns auf jeden Fall dabei helfen, dies zu erreichen."

Als erstes größeres Auslands-Engagement hat die ndF bereits 2016 zusammen mit dem Produzenten Alessandro Passadore die Viola Film in Italien gegründet.