Produktion

Hansen-Løve wird Komplizin

Die französische Filmemacherin Mia Hansen-Løve arbeitet zusammen mit Komplizen Film und CG Cinéma an einer Serie über Annemarie Schwarzenbach. Der deutsch-französische Förderfonds unterstützt das Projekt.

17.02.2020 13:51 • von Heike Angermaier
Mia Hansen-Løve arbeitet an der Serie "La Flamme" (Bild: Thomas Bohlen/Starface)

Die französische Filmemacherin Mia Hansen-Løve bereitet zusammen mit Komplizen Film und CG Cinéma eine Serie über das Leben der Schweizer Autorin Annemarie Schwarzenbach vor, die bereits in Die Reise nach Kafiristan" Filmheldin war. Schwarzenbach war mit Klaus und Erika Mann befreundet, lebte ihre Homosexualität offen aus, reiste mit ihrer Freundin Ella Maillart gemeinsam nach Kabul, unternahm mehrere Selbstmordversuche und starb 1942 mit nur 34 Jahren. Die Serie, sie heißt "The Flame/ La Flamme", wurde vom deutsch-französischen Förderfonds mit 50.000 Euro unterstützt. Der Fonds wird von FilmFernsehFonds Bayern, Film- und Medienstiftung NRW und MFG Baden-Württemberg von deutscher Seite und CNC Region Grand-Est von französischer Seite gespeist.

Hansen-Løve wurde für Alles was kommt" mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet und wird in diesem Jahr mit dem Drama Bergman Island" in den Kinos zu sehen sein. Sie wurde im vergangenen Jahr mit dem Preis der Deutsch-Französischen Filmakademie ausgezeichnet für ihre Bemühungen in der Zusammenarbeit der beiden Länder.

Die Berliner Komplizen Film legte mit Skylines" die erste Serie vor.