Produktion

Britischer Sky-Mutterkonzern will 25 Prozent mehr Originals

Der Mutterkonzern von Sky Deutschland forciert seine Content-Offensive. 2020 sollen mehr als 80 Original-Serien den Kunden zur Verfügung stehen.

14.02.2020 12:44 • von
Das Firmen-Logo von Sky (Bild: Sky)

Der Mutterkonzern von Sky Deutschland plant für 2020, die Anzahl der Originals um 25 Prozent anzuheben. Insgesamt sollen das mehr als 80 Original-Serien sein. Dazu gehören die Jude-Law-Serie "The Third Day", die Serie "Run" bei der Phoebe Waller-Bridge Executive Producer ist, und das Showtime-Format "Penny Dreadful: City of Angels". Hinter Sky steht die amerikanische Eigentümerfirma Comcast.

In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen auch zehn neue Projekte angekündigt. Dazu gehören die Roald-Dahl-Adaption von "The Tail of the Curious Mouse", das das britische Unternehmen Hartswood Films angeht. Die zeichneten sich zuletzt verantwortlich für Erfolge wie "Sherlock" und "Dracula". Weiter gibt es interessanterweise das Projekt "You", bei dem der ehemalige britische Fußballer Jamie Redknapp mit seinem Trainer-Vater Harry eine Drogengeschichte adaptiert.

Jeremy Darroch, CEO der Sky-Gruppe, erklärte: "2020 wird für Sky hinsichtlich des Content das bislang beste Jahr. Wir haben mehr als 80 Original Serien und 40 Prozent mehr US Shows. Wir haben neue Kanäle wie Sky Comedy, Sky Nature und Sky Documentaries gestartet. Und wir kündigen heute zehn neue Produktionsaufträge an. In einem immer kompetitiver werdenden Markt strengen wir uns an, unseren Kunden das zu geben, was sie wollen - das beste Fernsehen, zusammengefasst an einem Ort."