TV

Marktforschung: "Globale Akzeptanz für Disney+"

Nach der Bekanntgabe der Disney-Quartalszahlen hat Digital TV Research die Prognose für das Abowachstum von Disney+ angehoben.

13.02.2020 09:56 • von Jörg Rumbucher

Am 4./5. Februar hatte der Walt Disney-Konzern aktuelle Geschäftszahlen veröffentlicht. Parallel erklärte Disney-Chef Bob Iger, dass Disney+ die Erwartungen übertroffen habe und mittlerweile über 28,6 Mio. Kunden verfüge.

Digital TV Research hat daraufhin neue Prognosen zum Abowachstum der Big-Five-SVoD-Dienste bekannt gegeben. Demnach wird Disney in den kommenden fünf Jahren zu den großen Gewinnern zählen: Ende diesen Jahres werde der Streamingdienst über knapp 50 Mio. Kunden verfügen. Bis Ende 2025 soll sich die Zahl auf rund 126 Mio. zahlende Kunden erhöhen. Disney+ hätte zu diesem Zeitpunkt dann 53 Prozent des Netflix-Kundenstamms erreicht. Ende 2020 soll der Wert erst 27 Prozent betragen. Für Netflix sagt Digital TV Research 237 Mio. Abonnenten in 2025 voraus.

"Ein Großteil dieses anfänglichen Wachstums wird aus den USA kommen, hauptsächlich aufgrund der attraktiven Bündelung von Disney+ mit ESPN+ und Hulu. ESPN+ und Hulu sind außerhalb der USA noch nicht erhältlich, aber wir erwarten weiterhin eine starke globale Akzeptanz von Disney+", begründet Simon Murray, Principal Analyst bei Digital TV Research, seine Prognosen.

Inklusive HBO Max, Apple TV+ und Amazon Prime werde es 2025 insgesamt 553 Mio. zahlende SVOD-Abonnenten geben, wovon auf Netflix dann noch 44 Prozent entfielen. Apple TV+ bliebe mit knapp 26 Mio. hinter seinen Mitbewerbern relativ weit zurück.