Produktion

James Bobin soll Ryan Reynolds in "Clue"-Remake inszenieren

Nach dem Ausstieg von Jason Bateman wurde ein neuer Regisseur für das von 20th Century Studios geplante Remake der Spieleverfilmung "Clue" gefunden.

11.02.2020 15:24 • von Jochen Müller
James Bobin (Bild: imago images / Eyepix Group)

James Bobin wird für 20th Century Studios das Remake der Spielverfilmung Clue" mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle nach einem Drehbuch von Rhett Reese und Paul Wernick inszenieren. Wie US-Branchenmedien berichten, fährt der Muppets"-Regisseur mit dem Studio gerade Gespräche über die Nachfolge von Jason Bateman. Dieser war ursprünglich für die Regie vorgesehen gewesen, stieg aber aufgrund terminlicher Kollisionen mit seiner Netflix-Serie "Ozark" aus dem Projekt aus.

Basierend auf dem Hasbro-Brettspiel "Cluedo" - Hasbros Filmsparte Allspark Pictures produziert das Remake zusammen mit Reynolds' Maximum Effort - erzählt "Clue" die Geschichte von sechs Menschen, die von einem Grafen auf sein Gut eingeladen worden sind. Als der Gastgeber umgebracht wird, müssen die Gäste mit dem Personal zusammenarbeiten, um den Mörder zu finden.

Neben Reynolds stehen noch keine weiteren Darsteller fest, ebenso wenig ein Drehstarttermin.