Kino

FFF: 1,6 Mio. Euro für Emmerichs "Magic Flute"

Im Rahmen des Förderprogramms Internationale Kinofilme und Serien hat der FFF Bayern aktuell 1,6 Mio. Euro für eine Kino-Neuinterpretation von Mozarts "Zauberflöte", die Roland Emmerich zusammen mit Christopher Zwickler und Fabian Wolfart produzieren wird, bewilligt.

07.02.2020 11:55 • von Jochen Müller
Roland Emmerich gehört zu den Produzenten von "The Magic Flute" (Bild: Kurt Krieger)

Voraussichtlich im Oktober 2020 werden die Dreharbeiten "The Magic Flute", einer Kino-Neuinterpretation von Mozarts "Zauberflöte", beginnen, mit der Florian Sigl nach einem Drehbuch von Andrew Lowery und Jason Young sein internationales Spielfilmdebüt inszenieren wird. Der FFF Bayern hat aktuell eine Förderung des Projekts, dessen Dreh zu mehr als der Hälfte in Bayern stattfinden soll, aus den Mitteln des Programms Internationale Kinofilme und Serien mit 1,6 Mio. Euro beschlossen.

Im Fokus von "The Magic Flute" steht der 17-jährige Tim Walker, der ein Stipendium am Mozart-Internat in Salzburg hat. Dort entdeckt er ein jahrhundertealtes Portal, das ihn in die Welt der Oper katapultiert. Aktuell findet das Casting unter der Verantwortung von Sophie Holland statt; Opernstars wie Rolando Villazón und Morris Robinson haben bereits ihre Mitwirkung zugesagt.

Produziert wird "The Magic Flute" von Flute Film, Centropolis Entertainment und Tobis Filmproduktion, als Produzenten fungieren Christopher Zwickler, Roland Emmerich und Fabian Wolfart. Tobis Film bringt den Film im deutschsprachigen Raum in die Kinos.