Kino

Diversitätsstudie bescheinigt steigenden Frauenanteil in Hollywood

In Hollywood ist der Anteil von Frauen und People of Color vor der Kamera gestiegen. Hinter der Kamera hält sich die Diversität jedoch noch stark in Grenzen. Dies offenbart eine neue Studie des UCLA Institute for Research on Labor and Employment.

07.02.2020 09:22 • von Barbara Schuster
In Sachen Diversität muss in Hollywood noch viel passieren (Bild: Kurt Krieger)

Das UCLA Institute for Research on Labor and Employment hat seinen jährlichen Diversitäts-Report über die Filmbranche in Hollywood veröffentlicht. In der Studie wurden 200 Kinostarts nach weltweitem Boxoffice-Erfolg aus den Jahre 2018 und 2019 untersucht. Als eines der Ergebnisse für das Jahr 2019 offenbart die Studie, dass ein starker Anstieg der "Actors of Color" zu verzeichnen war, gesamt machten sie 32,7 Prozent aller Schauspieler bei den erfolgreichsten 2019 ausgewerteten Kinofilmen aus. Unterrepräsentiert seien People of Color hingegen hinter der Kamera: Bei den Regisseuren lag der Prozentsatz bei nur 14,4 Prozent, bei Autoren etwa bei 13,9 Prozent. Der Anteil der Schauspielerinnen lag bei den untersuchten erfolgreichsten Filmen im Jahr 2019 bei 40,2 Prozent; eher überschaubar blieb hingegen auch hier der Prozentsatz hinter der Kamera: der Anteil der Regisseurinnen lag bei 15,1 Prozent, der der Autorinnen bei 17,4 Prozent.

Die Studie untersuchte darüber hinaus die Sachlage im Management der Studios und Produktionshäuser Hollywoods: Das Management der Studios bestehe demnach zu 91 Prozent aus Weißen und zu 82 Prozent aus Männern. Das Management in den oberen Etagen ("senior execs") zeigte ebenso wenig Diversität: hier lag der Anteil bei 93 Prozent Weißen und 80 Prozent Männern. Aber immerhin habe sich laut der Studie seit 2015 etwas bewegt: Damals saßen in den Chefetagen der Studios 94 Prozent Weiße und der Männeranteil lag bei stolzen 100 Prozent in der Führungsriege.

Zudem beleuchtete die Studie auch die demografischen Strukturen des Publikums: 2018 stellten People of Color 40 Prozent der US-Bevölkerung. Sie zeichneten sich auch als die regsten Kinogänger ab: Bei acht von zehn der weltweit erfolgreichsten Filme 2019 bildeten People of Color in den US-Kinos die eintrittsstärkste Kinogänger-Gruppe.

Die komplette Studie im Überblick

Im Laufe des Jahres soll eine Studie zur TV-Branche folgen.