Kino

Führungswechsel an der internationalen filmschule köln

Die Geschäftsführerin des Erich Pommer Instituts, Nadja Radojevic, übernimmt zum 1. Mai die Geschäftsführung der internationalen filmschule köln als Nachfolgerin von Simone Stewens, die in den Ruhestand geht.

07.02.2020 10:05 • von Jochen Müller
Nadja Radojevic übernimmt zum 1. Mai die Geschäftsführung der internationalen filmschule köln (Bild: Fotostudio Neukölln)

Zum 1. Mai übernimmt Nadja Radojevic, aktuell Geschäftsführerin und Direktorin Weiterbildung des Erich Pommer Instituts, die Geschäftsführung der ifs internationalen filmschule köln. Sie tritt damit die Nachfolge von Simone Stewens an, die in den Ruhestand geht. Das teilt die Film- und Medienstiftung NRW, deren Geschäftsführerin Petra Müller Vorsitzende der ifs-Gesellschafterversammlung ist, heute mit.

Stewens fungiert seit 2002 als Geschäftsführerin der ifs und war maßgeblich an deren Ausbau zu einer der bedeutendsten Filmhochschulen Deutschlands beteiligt gewesen, heißt es dort weiter. Seit 2016 ist Rainer Weiland als Ko-Geschäftsführer an ihrer Seite. Er werde dem Haus nach dem Ausscheiden von Stewens noch für eine Übergangszeit zur Verfügung stehen, bevor er sich neuen Aufgaben widmen werde, so die Filmstiftungs-Mitteilung.

Nadja Radojevic ist studierte Kulturmanagerin mit Schwerpunkt Film und Medien. Nach Stationen bei der Film Society of Lincoln Center in New York und der Drehbuchkonferenz Scriptforum der Master School Drehbuch in Berlin ist die 40-Jährige seit 2005 in verschiedenen Funktionen für das Erich Pommer Institut tätig. Seit 2015 fungiert sie dort als Geschäftsführerin und Direktorin Weiterbildung.

Über ihre künftige Aufgabe sagt Radojevic: "Die ifs gehört heute zu den führenden Filmschulen Deutschlands mit exzellentem Ruf und herausragender Bedeutung für die Aus- und Weiterbildung am Film- und Medienstandort Nordrhein-Westfalen. Ich freue mich darauf, die ifs und ihre Aufgaben weiterzuentwickeln und damit einen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung des Standortes und seinen Kreativen zu leisten."

Petra Müller freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen ifs-Geschäftsführerin und nennt deren primären Aufgaben: "Ihre Aufgabe wird es sein, die ifs mit Blick auf den Medienstandort NRW und die Herausforderungen in der Medienbranche ins kommende Jahrzehnt zu führen. Sie wird die erfolgreiche Arbeit von Simone Stewens fortsetzen, bei der ich mich für ihr langjähriges, fruchtbares Engagement bedanken möchte!"

Der Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei NRW, Nathanael Liminski, sagt über die neue ifs-Geschäftsführerin: "Nadja Radojevic genießt in der Branche einen ausgezeichneten Ruf. Ihre Expertise im Film- und Fernsehbereich und ihre internationale Vernetzung sind eine Bereicherung für das Medien-Digital Land Nordrhein-Westfalen. Ich bin davon überzeugt, dass Frau Radojevic die Weiterentwicklung der ifs innovativ vorantreiben wird."

Wer Radojevic beim Erich Pommer Institut nachfolgt, ist noch nicht bekannt.