Kino

Kinocharts Deutschland Trend: "Dolittle" tut noch nicht genug

Alle Augen auf "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle": Am Starttag liegt der Familienfilm mit Robert Downey Jr. als bester Neuling auf Platz drei. Nun wird man abwarten müssen, wie weit er sich im Verlauf des Wochenendes an "Bad Boys for Life" heranarbeiten kann.

31.01.2020 06:49 • von Thomas Schultze
"Dr. Dolittle" muss noch etwas mehr tun, um im Verlauf des Wochenendes zulegen zu können (Bild: Universal)

Alle Augen auf Die fantastische Reise des Dr Dolittle": Am Starttag liegt der Familienfilm mit Robert Downey Jr in seiner ersten Hauptrolle seite seinem letzten Auftritt als Iron Man in Avengers: Endgame" als bester Neuling auf Platz drei mit 12.500 Besuchern und 125.000 Euro Einspiel in 555 gemeldeten Kinos. Nun wird man abwarten müssen, wie weit sich die in den US-Kinos nach Umsatzzahlen enttäuschende Großproduktion im Verlauf des Wochenendes an Bad Boys for Life" heranarbeiten kann. Ein Multiplikator lässt sich schwer prophezeien. Sollte er zwölf betragen, dann wären am ersten Wochenende 150.000 Zuschauer und 1,5 Mio. Euro Kasse fällig.

Aktuell ist die Nummer eins unverändert "Bad Boys for Life", der gestern auf knapp 23.000 Zuschauer und 210.000 Euro Kasse kam. Auch am Sonntag dürfte der Actionspaß mit Will Smith und Martin Lawrence unverändert Spitzenreiter sein mit etwa 200.000 Besuchern und 1,8 Mio. Euro Kasse - es sei denn, "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" hat einen ungewöhnlich hohen Multiplikator. Gesamt wird der Film die Eine-Mio.-Besucher-Hürde überspringen, als erster Neustart des Kinojahres 2020. Auf Platz zwei hielt sich gestern 1917" mit 15.000 Kinogängern und 125.000 Euro Einspiel. Ein gesamtes drittes Wochenende für den Oscarfavoriten von Sam Mendes mit 120.000 verkauften Tickets und 1,0 Mio. Euro Kasse winkt.

Auf Platz vier findet sich "Die Hochzeit". Die Komödie von Til Schweiger beginnt ihr zweites Wochenende mit 13.000 Besuchern und 110.000 Euro Einspiel. Bis Sonntag sollten 120.000 Zuschauer und 1,0 Mio. Euro Umsatz denkbar sein. Der viel diskutierte Little Women" von Greta Gerwig startet auf Platz fünf mit 10.000 Kinogängern und 90.000 Euro Einspiel in 199 Kinos. Ein erstes Wochenende mit 80.000 Besuchern und 700.000 Euro Umsatz ist greifbar für Verfilmung des Romanklassikers von Louisa May Alcott.

Der nächste Neuling findet sich auf Platz zehn: Der Schocker "Countdown" startet in 204 Kinos mit 5150 Besuchern und 43.500 Euro Kasse. Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen" geht auf Platz 14 mit 3300 Zuschauern und 22.000 Euro Umsatz in 447 Kinos ins Rennen. Der Film für das ganz junge Publikum sollte im Verlauf des Wochenendes noch Boden gut machen. Bei einem denkbaren Multiplikator von 15 würden 50.000 Zuschauer zu Buche schlagen.