Festival

Diagonale gibt historisches Special bekannt

Das historische Special der Diagonale ´20 läuft unter dem Titel "Sehnsucht 2020 - Eine kleine Stadterzählung". Die Reihe, die das Festival in Kooperation mit Filmarchiv Austria, Österreichischem Filmmuseum und dem ORF-Archiv kuratiert, umfasst 22 Titel, die um die Schlagworte Stadt und Sehnsucht im österreichischen Film kreisen.

29.01.2020 15:26 • von Barbara Schuster
"Nordrand" läuft im historischen Special der Diagonale '20 (Bild: Lotus Film/Diagonale)

Das historische Special der Diagonale '20 läuft unter dem Titel "Sehnsucht 2020 - Eine kleine Stadterzählung". Die Reihe, die das Festival in Kooperation mit Filmarchiv Austria, Österreichischem Filmmuseum und dem ORF-Archiv kuratiert, umfasst 22 Titel, die um die Schlagworte Stadt und Sehnsucht im österreichischen Film kreisen. Das Programm ist vom 25. Bis 29. März anlässlich der Diagonale in Graz zu sehen. In Anlehnung an das Grazer Kulturjahr 2020, das dieser Tage urbane Zukunftsvisionen und Vorstellungen der Stadt von morgen diskutiert, fragt "Sehnsucht 2020 - Eine kleine Stadterzählung" nach wahlverwandten historischen Grundlagen und sucht mögliche Hinweise und Antworten auf der Leinwand. Das historische Special bietet nach Auskunft des Festivals die rare Chance, teils eigens digitalisierte und restaurierte Arbeiten aus den heimischen Filmarchiven fernab der Hauptstadt zu sehen.

In der Auswahl werden unter anderem Barbara Alberts Filme "Sonnenflecken" und Nordrand" gezeigt oder auch Michael Glawoggers Megacities". Die Auswahl zur Gänze ist hier zu finden.

Die Diagonale '20 läuft vom 24. bis 29. März. Das gesamte Programm wird am 13. März veröffentlicht.