Produktion

Sony und Netflix wollen Roald-Dahl-Roman "Matilda" verfilmen

Sony und Netflix wollen bei der Verfilmung des Musicals "Matilda", das auf dem gleichnamigen Roman von Roald Dahl basiert, zusammenarbeiten.

29.01.2020 08:23 • von Jochen Müller
Matthew Warchus soll "Matilda" für Sony und Netflix inszenieren (Bild: Ian West/PA Wire Summer Party 199 for The Old Vic - London)

Matthew Warchus wird für Sony und Netflix die Verfilmung des Musicals "Matilda" inszenieren, das auf dem gleichnamigen Roman von Roald Dahl basiert. Das berichtet der "Hollywood Reporter". Warchus, Künstlerischer Leiter des Londoner Old Vic Theatre, hatte auch bei dem Musical, das 2012 mit einigen Laurence Olivier Awards ausgezeichnet worden war, Regie geführt. Das Drehbuch stammt von Dennis Kelly, der für die Adaption von Dahls Roman mit dem Tony-Award ausgezeichnet worden war.

"Matilda" soll zunächst exklusiv in Großbritannien ins Kino und auf den Home-Entertainment-Markt kommen, bevor der Film, zu dem keine weiteren Informationen bekannt sind, weltweit von Netflix ausgewertet werden wird.

1996 hatte Sonys Label Columbia TriStar Roald Dahls Kinderbuch schon einmal verfilmt gehabt - mit überschaubarem Erfolg: in Deutschland kamen rund 300.000 Besucher in die Kinos, das US-Einspiel lag bei gerade einmal rund 33 Mio. Dollar.