Kino

Rekord-Boxoffice in Japan

Neben einem starken Filme-Line-up haben auch Arbeitsmarktreformen, die zu einer niedrigeren Arbeitslosenquote und einem Anstieg der Freizeit bei den Arbeitnehmern geführt haben, im vergangenen Jahr zu einem Rekordboxoffice in Japan geführt.

28.01.2020 15:19 • von Jochen Müller
Erfolgreichster Film des Jahres 2019 in Japan: "Weathering With You - Das Mädchen, das die Sonne berührte" (Bild: Universum Film (24 Bilder))

Mit umgerechnet 2,17 Mrd. Euro ist das Boxoffice in Japan im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2018 um 17 Prozent angestiegen und hat damit einen Rekordwert erzielt. Neben einem starken Filme-Line-up hat dazu auch eine Arbeitsmarktreform beigetragen. Sie führte zu einer niedrigeren Arbeitslosenquote und zu einem Anstieg der Freizeit bei den Arbeitnehmern.

Der erfolgreichste Film des Jahres 2019 stammt mit dem Anime Weathering With You - Das Mädchen, das die Sonne berührte" (117,2 Mio. Euro) aus heimischer Produktion.

Auch im Ausland waren japanische Filme erfolgreich wie nie zuvor. Sie konnten ihr Boxoffice im sechsten Jahr in Folge steigern - um 15 Prozent auf den neuen Rekordwert von 297,9 Mio. Euro.

Die Hollywood-Filme konnten ihren Marktanteil in Japan auf 45,6 Prozent, den höchsten Wert seit 2007, leicht steigern und erzielten ein Boxoffice von 990 Mio. Euro. Zu verdanken war dies - wie auch anderenorts - vor allem den Disney-Filmen, die die Plätze eins bis vier bei den erfolgreichsten Importen 2019 belegten. Die Eiskönigin 2" (106,3 Mio. Euro) rangiert hier vor "Aladdin" (100,8 Mio. Euro), Toy Story: Alles hört auf kein Kommando" (84 Mio. Euro) und "Der König der Löwen" (57,2 Mio. Euro). Mit insgesamt 109,9 Mio. Euro wird auch Bohemian Rhapsody" in den japanischen Jahrescharts 2019 geführt; das Queen-Biopic war allerdings bereits 2018 gestartet.

Insgesamt wurden in den japanischen Kinos im vergangenen Jahr 1278 Filme gestartet, 86 mehr als im Vorjahr. Der durchschnittliche Ticketpreis stieg um zwei Prozent auf 11,17 Euro an.