Kino

Foto des Tages: Aufstehen für das Kinofest

Genau ein Jahr, nachdem von der Tradeshow des Berliner Verleihs Studiocanal die Initiative für ein bundesweites Kinofest ausging, konnten HDF-Vorstand Martin Turowski und Kampagnen-Sprecher Mychael Berg der Branche im Rahmen der diesjährigen Münchner Filmwoch einen vielversprechenden Einblick auf die bisherigen Ergebnisse der Planung der Kinofest-Kampagne gewähren. Die ersten schon weitgehend finalisierten und getesteten Plakatentwürfe, ein durchdachter Zeitplan sowie das LineUp der Branchenmitglieder, die sich bereits aktiv für die Vorbereitung und Durchführung jener drei Tage im Sommer, da ganz Deutschland ins Kino gehen wird, engagieren, überzeugte die anwesenden Vertreter*innen der deutschen Kinofilm- Branche ganz offensichtlich. Der Bitte von Turowski und Berg, aufzustehen, wenn sie am Kinofest teilnehmen werden, kamen alle nach! Schon vorher war Christian Dörfler, der Chef des österreichischen Kinoverbandes, aufgestanden, um zu bekunden, dass sich der alpine Nachbar ebenfalls am Kinofest beteiligen werde. Foto: Alexander Pohl (PR-Veröffentlichung)

22.01.2020 09:31 • von Jochen Müller
- (Bild: Alexander Pohl)

Genau ein Jahr, nachdem von der Tradeshow des Berliner Verleihs Studiocanal die Initiative für ein bundesweites Kinofest ausging, konnten HDF-Vorstand Martin Turowski und Kampagnen-Sprecher Mychael Berg der Branche im Rahmen der diesjährigen Münchner Filmwoch einen vielversprechenden Einblick auf die bisherigen Ergebnisse der Planung der Kinofest-Kampagne gewähren. Die ersten schon weitgehend finalisierten und getesteten Plakatentwürfe, ein durchdachter Zeitplan sowie das LineUp der Branchenmitglieder, die sich bereits aktiv für die Vorbereitung und Durchführung jener drei Tage im Sommer, da ganz Deutschland ins Kino gehen wird, engagieren, überzeugte die anwesenden Vertreter*innen der deutschen Kinofilm- Branche ganz offensichtlich. Der Bitte von Turowski und Berg, aufzustehen, wenn sie am Kinofest teilnehmen werden, kamen alle nach! Schon vorher war Christian Dörfler, der Chef des österreichischen Kinoverbandes, aufgestanden, um zu bekunden, dass sich der alpine Nachbar ebenfalls am Kinofest beteiligen werde. Foto: Alexander Pohl (PR-Veröffentlichung)