Festival

Lola und Bär feiern gemeinsam

Mit einem besonderen Kinoabend feiern die Berlinale und der Deutsche Filmpreis, die dieses Jahr beide 70 werden, ihren Ehrentag. "Die Lola und der Bär" heißt es deshalb am 17. Februar im Berliner Zoo Palast. In Anwesenheit des Regisseurs Fatih Akin wird "Gegen die Wand" gezeigt.

20.01.2020 16:54 • von Barbara Schuster
"Gegen die Wand" (Bild: timebandits film)

Mit einem besonderen Kinoabend feiern die und der , die dieses Jahr beide 70 werden, ihren Ehrentag. "Die Lola und der Bär" heißt es deshalb am 17. Februar im Berliner Zoo Palast. In Anwesenheit des Regisseurs Fatih Akin wird Gegen die Wand" gezeigt - ein Film, der 2004 sowohl einen Goldenen Bären als auch fünf Deutsche Filmpreise gewann. Welche Bedeutung Bär und Lola für sein weiteres Schaffen hatten, wie Festivals eine internationale Karriere beschleunigen können und was er empfindet, wenn er seinen Film 16 Jahre später auf der Leinwand sieht, wird der Filmemacher im anschließenden Bühnengespräch Carlo Chatrian, dem Künstlerischen Leiter der Berlinale, erzählen.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der Deutschen Filmakademie und den Internationalen Filmfestspielen Berlin und unterstützt durch die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, NDR, Nordmedia und Arte sowie Wüste Film. Sie ist Bestandteil einer Veranstaltungsreihe, mit der die Berlinale das 70-jährige Jubiläum feiert. Die Veranstaltungen starten in der ersten Februarhälfte als Countdown zum Festival, das am 20. Februar 2020 eröffnet wird.