Kino

Kinocharts Deutschland: Aus vollen Rohren

Dieses Comeback ist geglückt: Während zuletzt einige Reboots Schlappen hinnehmen mussten, landet "Bad Boys for Life" einen Volltreffer in den deutschen Kinos. "1917" war der zweitmeistgesehene Film der Charts. Insgesamt schafften es sieben Filme auf sechsstellige Besucherzahlen.

20.01.2020 05:30 • von Thomas Schultze
Die "Bad Boys" gehen wieder an die Arbeit (Bild: Sony)

DER SPITZENREITER

Die Sprüche klopfenden "Bad Boys" sind zurück und landen 17 Jahre nach dem zweiten Teil mit Bad Boys for Life" wieder auf Platz eins in den deutschen Kinos: In 583 Kinos gestartet, brachte es die Produktion von Jerry Bruckheimer mit Will Smith und Martin Lawrence auf 440.000 Besucher und 4,2 Mio. Euro Umsatz. Dazu kommen noch weitere 45.000 Besucher aus Previews, sodass für den ersten Blockbuster in diesem Jahr 485.000 Zuschauer nach dem ersten Wochenende zu Buche schlagen. Ein sehr runder Start für die Actionkomödie also. "Bad Boys II", damals noch von Michael Bay produziert, lief auf der Höhe der Will-Smith-Mania noch mit 765.000 Besuchern an und verkaufte gesamt 2,1 Mio. Tickets.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Auf Platz zwei holte sich Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" bei 140.000 Kinogängern ein Einspiel von 1,6 Mio. Euro am fünften Wochenende. Gesamt verharrt der Disney-Hit nur noch haarscharf vor der Fünf-Mio.-Besucher-Marke. Oscarfavorit 1917" folgt auf Platz drei als zweitmeistgesehener Film des Wochenendes mit vielversprechenden 170.000 Zuschauern und 1,5 Mio. Euro Umsatz in 413 Kinos. Auf Platz vier startet Lindenberg - Mach dein Ding" mit guten Zahlen: Das Udo-Lindenberg-Biopic von Hermine Huntgeburth kam in 483 Kinos auf 140.000 verkaufte Tickets und setzte damit knapp 1,4 Mio. Euro um. Knives Out - Mord ist Familiensache" überzeugt auch am dritten Wochenende mit knapp 140.000 Besuchern und 1,3 Mio. Euro Umsatz. Gesamt hält der Wer-war's-Krimi knapp vor der 700.000-Zuschauer-Hürde. Auf den Folgeplätzen schafften es auch Jumanji: The Next Level" und Die Eiskönigin 2" auf sechsstellige Besucherzahlen.

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

Tolle Zahlen verzeichnet das Anime "Weathering With You", das als Kinoevent in den Fußstapfen von "Your Name." folgte und nur am Donnerstag und Sonntag zu sehen war: An den zwei Tagen wurden auf Platz acht 61.000 Tickets abgesetzt und 730.000 Euro eingespielt, etwas weniger als bei "Your Name", der auf 65.000 Besucher gekommen war. "Psy 3" kam als Event auf 24.500 Zuschauer und spielte in 110 Kinos 280.000 Euro ein. Auf dem 15. Platz findet sich die Royal-Opera-House Vorführung von "Dornröschen Royal Ballett", die es in 132 Kinos mit 6500 Besuchern auf ein Einspiel von 155.000 Euro brachte.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Vier zauberhafte Schwestern" hielt sich ausgezeichnet am zweiten Wochenende auf Platz neun mit 550.000 Euro Einspiel bei 81.000 Besuchern: Gesamt liegt der Film von Sven Unterwaldt bereits bei mehr als 200.000 verkauften Tickets. Am zwölften Wochenende gelang es Das perfekte Geheimnis" auf Platz zehn mit 60.000 Kinogängern und knapp 550.000 Euro Kasse, gesamt als einziger Nicht-Disney-Kinostart von 2019 die Fünf-Mio.-Besucher-Hürde zu nehmen. Weiter gut dabei ist direkt dahinter auch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", der am dritten Wochenende bei 62.500 Besuchern auf 520.000 Euro Umsatz kam. Auf Platz 16 schaffte es Latte Igel und der magische Wasserstein" am vierten Wochenende auf 22.000 Besucher und 140.000 Euro Einspiel. Und "Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz" brachte es am sechsten Wochenende mit 17.000 Zuschauern und 105.000 Euro Umsatz auf Platz 18.

Gesamt schafften es die Filme der Top 20 an diesem ziemlich furiosen Kinowochenende auf 1,7 Mio. Besucher und 15,7 Mio. Euro Kasse.