TV

Einschaltquoten: ZDF-"Bergdoktor" schlägt deutsche Handballer

Gegen das weißrussische Team konnten die deutschen Handballer bei der Europameisterschaft gestern klar gewinnen; in der Gunst des Publikums zogen sie gegen den ZDF-"Bergdoktor" den Kürzeren. Dafür knackten sie bei den 14- bis 49-Jährigen die 20-Prozent-Marke.

17.01.2020 09:37 • von Jochen Müller
Mark Keller, Hans Sigl und Rebecca Immanuel (v.l.n.r.) in der gestrigen Folge des ZDF-"Bergdoktor" (Bild: ZDF/Andrea Leichtfried)

Mit 6,79 Mio. Zuschauern (MA: 21,8 Prozent) konnte der ZDF-Bergdoktor" sein hohes Vorwochenniveau gestern halten und sicherte sich erneut Platz eins bei den Einschaltquoten. Im Ersten sahen zur gleichen Zeit 6,07 Mio. Zuschauer (MA: 19,7 Prozent) den 31:23-Erfolg der deutschen Handball-Nationalmannschaft im ersten EM-Hauptrundenspiel gegen Weißrussland.

Dafür holte sich die Handball-Übertragung mit einem Marktanteil von 20,3 Prozent klar Platz eins in der Primetime bei den 14- bis 49-Jährigen; der "Bergdoktor" kam hier auf zehn Prozent. RTL startete mit "Der Lehrer" (15,8 Prozent) in die gestrige Primetime. Im Anschluss daran kamen zwei weitere Serien, "Sekretärinnen" und "Schwester, Schwester - Hier liegen sie richtig!", auf 11,7 und 13,3 Prozent, bevor "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" am späteren Abend einen 14/49-Marktanteil von 38,9 Prozent erzielte.

Vox kam gestern mit dem Kinofilm Dracula Untold" auf einen 14/49-Marktanteil von 8,6 Prozent und ließ damit die restliche private Konkurrenz hinter sich. ProSieben gewann das "familieninterne" Rennen mit der Show "Die Besten" (sechs Prozent) knapp gegen Sat1, wo die Kinokomödie Spy - Susan Cooper Undercover" einen 14/49-Marktanteil von 5,9 Prozent erzielte. Zwei Folgen der Doku-Soap "Extrem sauber - Putzteufel im Messie-Chaos" kamen bei RTLZWEI auf fünf und 4,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, die Kabel-eins-Doku-Soap "Rosins Fettkampf - Lecker schlank mit Frank" verzeichnete einen Marktanteil von 3,2 Prozent in dieser Zielgruppe.