Festival

Johnny Depp, Hillary Clinton und Jia Zhang-ke im Berlinale Special

Ein attraktives Programm bietet die Reihe Berlinale Special auf: Neben Hollywoodstar Johnny Depp gibt es auch einen neuen Jia-Zhang-ke-Film und eine Dokumentationserie über Hillary Clinton.

14.01.2020 16:32 • von Michael Müller
Der Film "Minamata" mit Johnny Depp (r.) (Bild: Larry D. Horricks)

In der Reihe Berlinale Special laufen auf den kommenden Filmfestspielen von Berlin neue Filme der polnischen Regisseurin Agnieszka Holland und des chinesischen Filmemachers Jia Zhan-ke. Dazu gibt es eine britische Produktion mit Johnny Depp in der Hauptrolle und einen isländischen Film, den die Schauspielerin Tilda Swinton erzählt. Das gab das Festival am Dienstag bekannt.

Als Weltpremiere ist Agniezka Hollands Film "Charlatan" zu sehen, den die Tschechische Republik, Irland, Polen und die Slowakische Republik koproduziert haben. Aus Großbritannien feiert der Film "Minamata" von Andrew Levitas mit Johnny Depp in der Hauptrolle seine Weltpremiere.

Dazu kommt die internationale Premiere der dokumentarischen Serie "Hillary" von Nanette Burstein über die amerikanische Politikerin Hillary Clinton, der isländische Film "Last and First Men" von Jóhann Jóhannsson, bei dem die Schauspielerin Tilda Swinton als Erzählerin fungiert. Außerdem läuft die Weltpremiere von Jia Zhan-kes Dokumentation "Swimming Out Till the Sea Turns Blue" ("Yi Zhi You Dao Hai Shui Bian Lan").

"Agniezka Holland und Johnny Depp: Hier treffen zwei Kinomodelle aufeinander, die beide von der Vergangenheit erzählen und zugleich eine Lesart für die Gegenwart daraus entwickeln wollen", sagte der Künstlerische Leiter der Berlinale, Carlo Chatrian über die eingeladenen Werke. "Dies ist auch der Fall bei Jia Zhang-ke und dessen Dialog mit verschiedenen Generationen chinesischer Schriftsteller*innen, wie auch bei Hillary Clinton, Protagonistin der gleichnamigen Serie sowie dem visionären Klagelied von Jóhann Jóhannsson."

Im Dezember wurde bereits bekannt, dass Matteo Garrones Film "Pinocchio" mit Roberto Benigni in der Hauptrolle seine internationale Premiere in der Sektion Berlinale Special feiern wird.