Kino

Critics' Choice Award geht an "Once Upon a Time in... Hollywood"

Die am Sonntag vergebenen Preise der Critics Choice Association passen wie die Faust aufs Auge zu den Entscheidungen der Hollywood Foreign Press Assocition im Rahmen der Globes. Zum besten Film wurde "Once Upon a Time in... Hollywood" gekürt.

13.01.2020 07:45 • von Barbara Schuster
"Once Upon a Time in... Hollywood" setzte sich durch - und Brad Pitt auch (Bild: Sony)

Die am Sonntag vergebenen Preise der Critics Choice Association passen wie die Faust aufs Auge zu den Entscheidungen der Hollywood Foreign Press Assocition im Rahmen der Globes.

Der Critics' Choice Award für den besten Film ging an "Once Upon a Time in Hollywood". Die Auszeichnung für die beste Regie teilten sich Sam Mendes und Bong Joon-ho für 1917" bzw. "Parasite". Bei den Schauspielern setzten sich in der Hauptdarstellerkategorie Joaquin Phoenix ("Joker") und Renée Zellweger (Judy") durch, in der Nebendarstellerkategorie siegten Brad Pitt ("Once Upon a Time in... Hollywood") und Laura Dern (Marriage Story") - genauso, wie unlängst bei den Golden Globes. Der Cast von The Irishman" erhielt bei der Preisverleihung der Critics Choice Association die Auszeichnung für das beste Ensemble. Quentin Tarantino und Greta Gerwig holten sich die Preise in den Kategorien bestes Original- bzw. adaptiertes Drehbuch.

In der TV-Sparte gewann Fleabag" als beste Comedy Serie, Succession" wurde zur besten Drama Serie gewählt. "When They See Us" holte die Trophäe als beste Miniserie. Mit dem Preis für sein Lebenswerk wurde Eddie Murphy geehrt. Ein weiterer Ehrenpreis, der #SeeHer Award, ging an Kristen Bell.

Alle Gewinner der Critics Choice Awards unter www.criticschoice.com.