Kino

Kinocharts Deutschland: Die erprobten ersten Fünf

Es war klar, dass nach dem Feuerwerk der Feiertage wieder etwas Ernüchterung einkehren würde in den deutschen Kinos, zumal am zweiten Wochenende des Jahres kein überzeugender Neustart vorhanden ist, der die Top 5 aufmischen könnte.

13.01.2020 06:28 • von Thomas Schultze
"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" ist zum vierten Mal Nummer eins (Bild: Disney)

DER SPITZENREITER

Es war klar, dass nach dem Feuerwerk der Feiertage wieder etwas Ernüchterung einkehren würde in den deutschen Kinos, zumal am zweiten Wochenende des Jahres kein überzeugender Neustart vorhanden ist, der die Top 5 aufmischen könnte. So ist die Nummer eins einmal mehr Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers", der sein viertes Wochenende mit 250.000 Besuchern und 2,9 Mio. Euro Umsatz abschließt - ein Minus von mehr als 50 Prozent im Vergleich zum furiosen Vorwochenende. Gesamt ist die Fünf-Mio.-Besucher-Marke zum Greifen nah: Aktuell hält der Film bei 4,7 Mio. Besuchern.

DIE WEITEREN FILME DER TOP 5

Dahinter hat sich Knives Out - Mord ist Familiensache" von dem dritten auf den zweiten Platz geschoben mit 185.000 verkauften Tickets und 1,7 Mio. Euro Kasse. Gesamt hat der Whodunnit-Thriller mit Daniel Craig bereits die Halbe-Mio.-Besucher-Marke passiert. Jumanji: The Next Level" baut spürbar ab am fünften Wochenende mit 170.000 Zuschauern bei 1,6 Mio. Euro Kasse. Damit hat Sonys Erfolgsfilm allerdings gesamt die Zwei-Mio.-Besucher-Hürde gepackt und damit auch das Gesamtergebnis des ersten Teils von 2017 überflügelt, der auf exakt zwei Mio. Zuschauer gekommen war. Auf Platz vier findet sich Die Eiskönigin 2" mit 150.000 Kinogängern und 1,2 Euro Umsatz. Mit gesamt knapp 6,3 Mio. Besuchern ist der Disney-Hit nunmehr der erfolgreichste Film in den deutschen Kinos seit Star Wars: Das Erwachen der Macht" von 2015. Auf Platz fünf findet sich "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" mit 95.000 verkauften Tickets und einem Umsatz von 800.000 Euro.

DIE NEULINGE DER TOP 20

Bester Neuling auf Platz sieben, direkt hinter Das perfekte Geheimnis", ist der neue Film von Sven Unterwaldt, Vier zauberhafte Schwestern", der in 464 Kinos 90.000 Eintrittskarten verkaufen und 620.000 Euro einspielen konnte. The Grudge", dem in 225 Kinos 55.000 Besucher und 475.000 Euro Einspiel beschieden waren, folgt auf Platz acht. "MET Opera: Wozzeck (Alban Berg)(2020)" belegt Platz elf mit 195.000 Euro Umsatz bei 6500 verkauften Eintrittskarten. Queen & Slim" scheitert ebenfalls an der Top ten mit 20.000 Zuschauern und 185.000 Euro Umsatz in 109 Kinos. Platz 16 ging an "Attraction 2 - Invasion", der es in 110 Kinos auf 12.500 Zuschauer und 135.000 Euro Umsatz brachte. Auf Platz 18 findet sich Underwater - Es ist erwacht" mit 11.500 Kinogängern und 100.000 Euro Kasse in 86 Kinos - die zweite Boxoffice-Enttäuschung mit Kristen Stewart binnen zehn Tagen.

Gesamt ging es für die Top 20 bergab im Vergleich zum Vorwochenende: 1,3 Mio. Tickets wurden verkauft; 12,1 Mio. Euro eingespielt.