TV

NBCUniversal-CEO Burke geht 2020

Steve Burke, CEO von NBCUniversal, will nach Ablauf seines Vertrags im August 2020 von seinem Posten in den Ruhestand treten. Jeff Shell wird als potenzieller Nachfolger gehandelt.

13.12.2019 09:59 • von Barbara Schuster
Steve Burke (Bild: NBC)

Steve Burke, CEO von NBCUniversal, will nach Ablauf seines Vertrags im August 2020 von seinem Posten in den Ruhestand treten. Dies meldet u.a. "Deadline". Als potenzieller, jedoch vom Unternehmen selbst noch nicht bestätigter Nachfolger stehe Jeff Shell, Chairman von NBCUniversal Film and Entertainment, zur Auswahl. Burke bekleidete das Amt an der Spitze des riesigen, Comcast gehörenden Medienunternehmens mehr als zehn Jahre lang. Zum Unternehmen gehört NBC, eine der drei größten Sendergruppen der USA, sowie das Hollywoodstudio Universal Pictures. Im Zuge einer im Januar angegangenen Restrukturierung hatte Shell neben seiner Aufgabe als Chairman der Universal Filmed Entertainment Group auch die Bereiche NBC Entertainment, Telemundo und die internationalen Arme von NBCU übernommen.