TV

FFHSH: Zwei Millionen Euro für Serienförderung

Dass die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein zusätzliche Gelder zur Förderung von High-End-Serien erhalten soll, wurde bereits Ende Oktober beschlossen. Nun steht auch der Betrag fest.

10.12.2019 15:32 • von Frank Heine
Hansjörg Schmidt (SPD), Isabella Vértes-Schütter (SPD), René Gögge (Grüne), Farid Müller (Grüne), FFHSH-Geschäftsführer Helge Albers und Esther Roling vom Bundesverband Schauspiel in den Räumlichkeiten des Hamburger Filmausstatters Axis Mundi (Bild: FFHSH)

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein soll mit zwei Mio. Euro zusätzlich unterstützt werden, um künftig auch Mittel für die Produktion von High-End-Serienformaten bereitstellen zu können. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der rot-grünen Regierungsfraktionen vor. Dadurch soll ermöglicht werden, am Standort Hamburg " vielversprechende hochwertige Serienprojekte" zu entwickeln und zu produzieren, wie es in einer Mitteilung FFHSH hervor. Das Bestreben: Der Film- und Medienstandort Hamburg soll kulturell wie wirtschaftlich konkurrenzfähig gemacht werden und im High-End-Serienschaffen eine größere internationale Sichtbarkeit erlangen.

Am 21. Oktober trat die Hamburger Filmbranche mit der Forderung nach einer Serienförderung auf den Plan, zwei Tage später kündigten die Regierungsparteien SPD und Die Grünen den Beschluss einer zusätzlichen Serienförderung an (wir berichteten).