Festival

Vanja Kaludjercic wird neue Rotterdam-Festivaldirektorin

Bero Beyers Nachfolgerin als Direktorin beim Internationalen Filmfestival Rotterdam wird Vanja Kaludjercic. Zuletzt arbeitete sie bei der Streamingplattform MUBI.

10.12.2019 10:22 • von
Die neue künstlerische Chefin in Rotterdam: Vanja Kaludjercic (Bild: IFFR/Vera Cornel)

Das Internationale Filmfestival Rotterdam (IFFR) hat Vanja Kaludjercic am Dienstag zur neuen Festivaldirektorin benannt. Sie beginnt ihre Arbeit ab dem kommenden Februar. Zuvor war sie unter anderem für die Streamingplattform MUBI, das Les Arcs European Film Festival, das Sarajevo Film Festival und das Nederlands Film Festival tätig.

Kaludjercic beerbt Festivaldirektor Bero Beyer, der fortan die niederländische Filmförderung leitet. Gemeinsam mit der geschäftsführenden Managerin Marjan van der Haar wird Kaludjercic das Team auf das 50-jährige Jubiläum des Festivals 2021 vorbereiten. Bei der Streamingplattform MUBI leitete sie zuletzt die Akquisitionen. Davor war sie bereits auf dem IFFR von 2016 bis 2018 für die IFFR Talks und Masterclasses zuständig.

"Ich freue mich darauf, die lang bestehende Reputation des Festivals weiterzuführen, die Karrieren von jungen und durchstartenden Filmemachern weltweit zu fördern", sagte Kaludjercic zu ihrer neuen Position. Sie bewundere das Ansehen des Festivals für seine engen Verbindungen zwischen Industrie und Öffentlichkeit.

Der Vorsitzende des IFFR-Aufsichtsrats, Peter Broertjes, erklärte: "Wir freuen uns sehr darauf, mit diesem starken Team von weiblichen Leitern, bestehend aus Vanja Kaludjercic und Marjan van der Haar, zusammenzuarbeiten. Ihre kombinierte Erfahrung und Vision garantieren neue und dynamische Perspektiven für das IFFR in den kommenden Jahren."

Van der Haar sagte: "Vanjas etablierte Stimme und ihre mutigen Ideen werden das Festival in seiner Ambition und Fähigkeit mit Sicherheit pushen, eine Brücke für neue Talente und unabhängige Filme zu einem größeren Publikum zu sein."