Kino

"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" feiert umjubelte Weltpremiere

Im Berliner Zoo Palast hat Caroline Links Bestsellerverfilmung gestern Abend ihre umjubelte Weltpremiere gefeiert.

09.12.2019 11:24 • von Jochen Müller
Bei der Premiere von "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" (v.l.n.r.). Darsteller Justus von Dohnányi, Steffi Ackermann (Warner Bros. Pictures Germany), Darsteller Oliver Masucci, Produzent Fabian Maubach, die Darsteller Marinus Hohmann und Hannah Kampichler, Produzent Jochen Laube, Regisseurin Caroline Link, Darstellerin Riva Krymalowski, Willi Geike (Warner Bros.Entertainment Germany), Kirsten Niehuus und Anja Dörken (Medienboard Berlin-Brandenburg), die Darstellerinnen Ursula Werner und Luisa-Celine Gaffron, Drehbuchautorin Anna Brüggemann sowie Darstellerin Anne Bennent (Bild: André Mischke/Warner Bros.)

Rund 700 geladene Premierengäste waren gestern Abend im Berliner Zoo Palast begeistert von Caroline Links Verfilmung von Judith Kerrs Bestseller "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl".

Sie erzählt die Geschichte der neunjährigen Anna (Riva Krymalowski), die mit ihrer Familie in den 1930er Jahren nach Zürich fliehen muss, um den Nazis zu entkommen. Dabei lässt sie alles zurück, auch ihr rosa Stoffkaninchen. In der Fremde muss sie sich einem neuen Leben voller Entbehrungen und Herausforderungen stellen.

Unter den Premierengästen konnten Steffi Ackermann und Willi Geike von Warner Bros u.a. Regisseurin Caroline Link, Hauptdarstellerin Riva Krymalowski, die weiteren Darsteller Justus von Dohnányi, Oliver Masucci, Marinus Hohmann, Hannah Kampichler, Ursula Werner, Anne Bennent und Luisa-Celine Gaffron, Drehbuchautorin Anna Brüggemann, die Produzenten Jochen Laube und Fabian Maubach sowie Kirsten Niehuus und Anja Dörken vom Medienboard Berlin-Brandenburg begrüßen.

Warner Bros Pictures Germany startet "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" am 25. Dezember in den deutschen Kinos.