TV

Netflix will genauere Zahlen veröffentlichen

Die sehr selektiven Zahlen, die Netflix zu seinen Filmprojekten veröffentlicht, sind eine delikate Angelegenheit. Jetzt hat Filmchef Scott Stuber angekündigt, dahingehend mehr auf die Presse eingehen zu wollen.

06.12.2019 09:25 • von
Das amerikanische Streamingportal Netflix (Bild: Netflix)

Der Chef der Filmabteilung bei Netflix, Scott Stuber, hat auf einem Mediengipfel in Los Angeles erklärt, dass der Streamingdienst an einem transparenteren Zahlensystem arbeitet, um den Publikumszuspruch für einzelne Filme regelmäßig publik machen zu können. Das berichtet "Variety".

"Sie werden von uns mehr Zahlen sehen, mehr Transparenz, mehr Aussagen dazu, was funktioniert und was nicht", sagte Stuber. "Wir haben erkannt, dass es wichtig ist - manchmal für die kreative Community. Für die Presse ist es wichtig. Es ist für jeden wichtig. Deswegen steuern wir auch mit unserer Firma in diese Richtung."

Stuber verwies darauf, dass Netflix in Ländern wie Großbritannien und Mexiko bereits regelmäßig Top-Ten-Listen zum Zuschauerinteresse veröffentliche. Er erwähnte auch ausgewählte Filme wie "Bird Box" oder "Murder Mystery", für die Netflix in der Vergangenheit bei Rekordmarken Zahlen bekannt gegeben hatte.

In diesem Zusammenhang nannte er als einen der Gründe, warum Netflix Filme nicht so gerne exklusiv vorab in den Kinos auswertet. Es gehe ihm dabei vor allem um das negative Echo, wenn ein Film unter dem prognostizierten Boxoffice anlaufen würde. Dann würde der Film von der Presse bereits als Flop abgestempelt werden, obwohl er noch nicht einmal die Chance gehabt hätte, auf das eigentliche Netflix-Ökosystem an Zuschauern zu treffen.