Kino

Kinocharts Deutschland: Die Heißkönigin

Und der nächste erhoffte Trumpf sticht in den deutschen Kinos: "Die Eiskönigin 2" setzt sich souverän an die Spitze der Charts - noch ein überzeugender Überflieger für Disney in einem an Überfliegern für das Studios nicht gerade armen Jahr, der den zweitbesten Jahresstart hinlegt.

25.11.2019 05:34 • von Thomas Schultze
"Die Eiskönigin 2" ist der nächte Disney-Trumpf, der sticht (Bild: Disney)

DER SPITZENREITER

Und der nächste erhoffte Trumpf sticht in den deutschen Kinos: Die Eiskönigin 2" hatte das zweitbeste Startwochenende des laufenden Kinojahres mit 1,4 Mio. verkauften Tickets und 12,1 Mio. Euro Einspiel. Dazu kommen noch 205.000 Besucher vom Starttag am Mittwoch, sodass gesamt bereits 1,61 Mio. verkaufte Tickets zu Buche schlagen. Nur Avengers: Endgame" war 2019 besser gestartet mit 1,7 Mio. Besuchern bzw. 2,1 Mio. Zuschauern inklusive Mittwochs-Previews. Bereits am vierten Auswertungstag hatte sich der Disney-Hit den Bronze-Bogey für mehr als eine Mio. Besucher binnen zehn Tagen (plus einem Schnitt von mehr als 1000 Besuchern pro Kopie) gesichert. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" war vor sechs Jahren mit 575.000 Besuchern gestartet (inklusive Previews 655.000 Zuschauer). Gesamt waren 4,8 Mio. Tickets für den Hit verkauft worden. Selbstverständlich ist es für "Die Eiskönigin 2" auch der beste Start eines Animationsfilms in diesem Jahr. Und nach Umsatz ist es der zweitbeste Start eines Animationsfilms überhaupt. Von den fünf besten Startwochenenden des laufenden Jahres entfallen drei auf Disney-Titel.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Auf Platz 2 folgt Das perfekte Geheimnis", der auch am vierten Wochenende weiter seine Erfolgskreise zieht mit 410.000 Zuschauern und 3,7 Mio. Euro Umsatz. Bereits am Freitag hatte der Film als fünfter Kinostart des laufenden Jahres die Drei-Mio.-Besucher-Marke überschritten. Gesamt stehen nunmehr 3,3 Mio. Besucher auf der Habenseite. Zum vierten Mal in Folge konnte sich Regisseur Bora Dagtekin einen Bogey in Gold für mehr als drei Mio. Besucher binnen 30 Tagen abholen. Sensationelle Zahlen meldet das Kino-Event Depeche Mode - Spirits in the Forest", das es mit mehr oder weniger zwei Auswertungstagen (Donnerstag und Sonntag) in 330 Kinos bei 72.000 verkauften Tickets auf einen Umsatz von 1,1 Mio. Euro brachte. Auf Platz vier kam Last Christmas" auf 105.000 Zuschauer und 915.000 Euro Einspiel. "Joker" beschließt sein siebtes Wochenende mit 87.000 Ticketverkäufen und 825.000 Euro Umsatz. Gesamt liegt der Superhit aus dem Hause Warner Bros. bei 3,85 Mio. Zuschauern.

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

Neu auf Platz acht geht Doctor Sleeps Erwachen" nach dem Roman von Stephen King in 376 Kinos mit 45.000 Besuchern und 425.000 Euro Kasse ins Rennen. "MET Opera: Akhnaten (Glass)" schafft es mit 285.000 Euro Umsatz bei 9500 verkauften Tickets auf Platz zeh. Auf Platz 15 findet sich auch der neue Film von Richard Linklater: Bernadette" mit Cate Blanchett startete mit 11.000 Besuchern und 95.000 Euro Umsatz in 144 Kinos. Official Secrets" lief in 82 Kinos mit 9500 Zuschauern und 82.500 Euro Kasse auf Platz 17 an.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

An seinem dritten Wochenende schaffte es "Lara" von Jan-Ole Gerster auf Platz 13 mit 18.000 Besuchern und 155.000 Euro Einspiel. Ich war noch niemals in New York" kam an Wochenende sechs mit 9500 Zuschauern und knapp 80.000 Euro Kasse auf Platz 18.

Gesamt schafften es die Filme an diesem sensationell starken Kinowochenende - das beste des laufenden Jahres - auf 2,44 Mio. Ticketverkäufe, mit denen ein Umsatz von 22 Mio. Euro erzielt werden konnte.