TV

Max Zähle dreht Münsteraner "Tatort"

In "Limbus" schwebt der von Jan Josef Liefers gespielte Professor Boerne zwischen Leben und Tod.

15.11.2019 16:39 • von Frank Heine
Regisseur Max Zähle, Jan Josef Liefers und Axel Prahl (Bild: WDR/Martin Valentin Menke)

In Münster laufen die Dreharbeiten zu einem weiteren "Tatort" mit den von Jan Josef Liefers und Axel Prahl gespielten Quotenrekordlern Voerne & Thiel. Inszeniert wird die Folge mit dem Titel Limbus" von Max Zähle, der sich aktuell mit seinem Beziehungsdrama Bist Du glücklich?" im Wettbewerbsfeld des Fernsehfilm-Festivals Baden-Baden befindet.

Auf der Fahrt in den Urlaub erleidet Boerne einen schweren Autounfall. Er kommt ins Krankenhaus, wo die Ärzte um sein Leben ringen. Kommissar Thiel wittert einen Mordanschlag und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Das Drehbuch zu der neuen Folge stammt von Magnus Vattrodt.

Neben dem Stammpersonal um Friederike Kempter, ChrisTine Urspruch, Mechthild Großmann und Claus-Dieter Clausnitzer, sind Hans Löw als Boernes Urlaubsvertretung, Björn Meyer, Sonja Baum, Sascha Nathan und Guido Renner mit von der Partie.

Produziert wird der Tatort: Limbus" von der Bavaria Fiction im Auftrag des WDR. Als Produzent ist Jan Kruse, als Redakteurinnen sind Nina Klamroth und Sophie Seitz verantwortlich. Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 12. Dezember.

Erst vor zwei Wochenende erreichte die Münsteraner "Tatort"-Folge Lakritz" eine herausragende Quote von 12,54 Mio. Zuschauer (Marktanteil: 34,5 Prozent). Bereits am 22. Dezember folgt mit Väterchen Frost" der nächste Fall mit Thiel & Boerne.