Produktion

David Nawrath gibt "Polizeiruf"-Debüt

Noch bis 12. Dezember laufen in Magdeburg und Umgebung die Dreharbeiten zum MDR-"Polizeiruf 110: Tod einer Toten" (AT). "Atlas"-Regisseur David Nawrath gibt damit sein Debüt in der ARD-Krimireihe.

13.11.2019 13:34 • von Jochen Müller
Am Set des "Polizeiruf 110: Tod einer Toten" (AT): Darsteller Steffen C. Jürgens, Regisseur David Nawrath, Hauptdarstellerin Claudia Michelsen, Produzentin Iris Kiefer und Kameramann Tobias von dem Borne (v.l.n.r.) (Bild: MDR/Stefan Erhard)

In Magdeburg und Umgebung inszeniert David Nawrath noch bis 12. Dezember den MDR-"Polizeiruf 110: Tod einer Toten" (AT), zu dem er zusammen mit Paul Salisbury und Michael Gantenberg auch das Drehbuch geschrieben hat. Der "Atlas"-Regisseur gibt damit sein Debüt in der ARD-Krimireihe.

Die von Claudia Michelsen gespielte Hauptkommissarin Doreen Brasch muss diesmal den Mord an einer jungen Frau aufklären, deren Leiche an einem Waldrand nahe Magdeburg gefunden wurde. Als Brasch deren Vater, dessen Verhältnis zu seiner drogenabhängigen Tochter zerrüttet war, ausfindig macht, reagiert dieser irritiert, denn seine Tochter war nach einem Verkehrsunfall zusammen mit ihrem Freund Alex Zapf für tot erklärt worden. Für die Kommissarin stellt sich die Frage, warum die junge Frau ihren Tod vorgetäuscht hat und ob sie untertauchen musste, weil sie damals schon in Gefahr war.

Licht ins Dunkel kann Braschs Kollege, Kriminalrat Uwe Lemp (Felix Vörtler) bringen. Dieser hatte in der Mordnacht in der Nähe des Tatorts einen Mann angefahren. Als Lemp Hilfe holen wollte, lief der Mann, von dem sich später herausstellt, dass es Alex Zapf war, davon. Ist er der Mörder oder war er selbst in Todesangst?

In weiteren Rollen stehen im "Polizeiruf 110: Tod einer Toten" (AT) u.a. Pablo Grant, Henning Peker, Ben Münchow, Christian Kuchenbuch, Luisa-Celine Gaffron, Deborah Kaufmann und Steffen C Jürgens vor der Kamera von Tobias von dem Borne. Produziert wird der "Polizeiruf 110: Tod einer Toten" (AT) von filmpool fiction (Produzentin: Iris Kiefer) im Auftrag des MDR (Redaktion: Johanna Kraus). Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2020 eingeplant.