Kino

159 Dokumentarfilme im Oscar-Rennen

159 Dokumentarfilme wurden für das Rennen um eine Oscar-Nominierung eingereicht. Einigen davon fehlt laut der Academy of Motion Picture Arts and Sciences jedoch noch der vorgeschriebene Kinostart in Los Angeles oder New York.

13.11.2019 11:19 • von Barbara Schuster
FemalePleasure" kann es auf die Shortlist schaffen (Bild: X Verleih)

159 Dokumentarfilme wurden für das Rennen um eine Oscar-Nominierung eingereicht. Dies teilt die Academy of Motion Picture Arts & Sciences mit. Einigen davon fehlt laut AMPAS jedoch noch der vorgeschriebene Kinostart in Los Angeles oder New York. Neben anderen Vorschriften zählt die (limitierte) Kinoauswertung in den USA zu den Oscar-Regularien. Als majoritär deutsche Titel sind dabei "Heimat ein Raum aus Zeit" von Thomas Heise und "Aquarela" von Victor Kossakowski; als deutsche Koproduktion steht u.a. Gaza" der gebrueder beetz filmproduktion zur Auswahl oder "The Cave", den Ma.ja.de mitproduziert hat; aus der Schweiz ist "Female Pleasure" dabei, mit Sea of Shadows" ist auch eine österreichische Koproduktion von Terra Mater auf der Liste zu finden.

Die Shortlist mit 15 Dokumentarfilmen wird am 16. Dezember bekannt gegeben. Dokumentarfilme, die bei einem wichtigen Festival eine Auszeichnung gewonnen haben oder auch in der Kategorie International Feature Film ein Land vertreten, dürfen sich ebenfalls für das Rennen um den Dokumentarfilm-Oscar qualifizieren. Auch stehen ihnen Nominierungen in anderen Oscar-Kategorien offen.

Die Oscar-Nominierungen für die 92. Academy Awards werden am 13. Januar 2020 verkündet. Die Verleihung ist am 9. Februar.

Die komplette LIste der bei der AMPAS eingereichten Dokumentarfilme