Produktion

Matthias Koeberlin erneut als Privatdetektiv Hartwig Seeler unterwegs

Noch bis Anfang Dezember wird in München und auf Gozo der ARD-Degeto-Krimi "Hartwig Seeler - Ein neues Leben" (AT) gedreht.

13.11.2019 08:55 • von Jochen Müller
Regisseur Johannes Fabrick (Bildmitte) und die beiden Hauptdarsteller Matthias Koeberlin und Emily Cox am Set von "Hartwig Seeler - Ein neues Leben" (AT) (Bild: ARD Degeto / Luis Zeno Kuhn)

In München und auf Gozo wird noch bis 2. Dezember der Krimi "Hartwig Seeler - Ein neues Leben" (AT) mit Matthias Koeberlin in der Hauptrolle gedreht. Im zweiten Fall der Reihe verschlägt es den von Koeberlin gespielten Privatdetektiv Hartwig Seeler auf Gozo, eine der Inseln der Republik Malta. Tascha (Emily Cox), eine ehemalige Kollegin hatte sich an ihn gewandt. Ihre Aussage hatte vor acht Jahren dazu geführt, dass ein Mann, der sie als Geisel genommen hatte, ins Gefängnis musste. Dieser wurde nun aus der Haft entlassen und Seelers ehemalige Kollegin fürchtet seine Rache. Seeler soll ihr deshalb helfen, an einem weit entfernten Ort ein neues Leben zu beginnen.

Weitere Rollen haben u.a. Lasse Myhr, Dagny Dewath, Maximilian Brauer, Maximilian Grill und Monika Lennartz übernommen.

Wie schon beim ersten Film der Reihe, "Hartwig Seeler: Gefährliche Erinnerungen", führt Johannes Fabrick auch jetzt wieder nach eigenem Drehbuch Regie. "Hartwig Seeler - Ein neues Leben" (AT) ist eine Produktion der Hager Moss Film (Produzentin: Kirsten Hager, Producerin: Cosima Degler) im Auftrag der ARD Degeto (Redaktion: Carolin Haasis) für Das Erste. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

"Hartwig Seeler - Gefährliche Erinnerungen" war bei seiner Ausstrahlung an einem Samstag im Mai 2019 auf 5,73 Mio. Zuschauer und 20,1 Prozent Marktanteil gekommen (wir berichteten)

.