Kino

Critics' Choice Awards für Dokumentation "Apollo 11"

Der große Gewinner des Abends der Critics' Choice Awards für Dokumentarfilme war der Film "Apollo 11". Auch Peter Jackson und Bruce Springsteen wurden mit Preisen bedacht.

11.11.2019 11:38 • von
Der Dokumentarfilm "Apollo 11" (Bild: Schülke Cinema Consult)

Bei den vierten Critics' Choice Awards für Dokumentationen hat am Sonntag der Film "Apollo 11" fünf Preise gewonnen - darunter den für die beste Dokumentation. Der Film, der zum ersten Mal der Öffentlichkeit gestochen scharfe Bilder der Mondlandung 1969 im Kino zeigte, gilt auch als einer der Favoriten auf eine Oscar-Nominierung in dieser Kategorie.

"Apollo 11" gewann bei den Critics' Choice Awards auch in den Kategorien Schnitt, Score, Archivdokumentation und Wissenschaftsdokumentation. Den Regiepreis gewannen Peter Jackson für seine Erste-Weltkriegs-Doku "They Shall Not Grow Old" sowie Julia Reichert und Steven Bognar für ihren Film "American Factory".

Den Ehrenpreis des Abends in Brooklyn, den D A Pennebaker Award, erhielt die geniale Dokumentarfilm-Ikone Frederick Wiseman ("Ex Libris: Die Public Library von New York"). Für die beste Narration wurde der Sänger Bruce Springsteen in "Western Stars" ausgezeichnet.

Alle Preise gibt es auf der Seite der Critics' Choice Awards nachzulesen.