Kino

Kinocharts Deutschland: Das silberne Geheimnis

Nach dem zweiten Wochenende hat "Das perfekte Geheimnis" bereits einen Silber-Bogey sicher. Und "Joker" ist nach Umsatz der erfolgreichste DC-Comics-Film aller Zeiten. "Recep Ivedik 6" holt sich einen überzeugenden Schnitt-Bogey.

11.11.2019 02:48 • von Thomas Schultze
"Das perfekte Geheimnis" hat weiter einen perfekten Run in den deutschen Kinos (Bild: Constantin)

DER SPITZENREITER

Das perfekte Geheimnis" von Bora Dagtekin ist auch an seinem zweiten Wochenende das Maß der Dinge in den deutschen Kinos mit 680.000 Besuchern und 6,2 Mio. Euro Umsatz. Am Sonntag überschritt der Film gesamt bereits die Zwei-Mio.-Besucher-Marke, als siebter Film in diesem Jahr und natürlich als erster deutscher Neustart 2019. Auf Platz zwei hält sich weiterhin "Joker", der sein fünftes Wochenende mit 200.000 Zuschauern und 1,9 Mio. Euro bestreiten konnte. Gesamt schlagen nunmehr 3,5 Mio. Besucher zu Buche für die nunmehr zweiterfolgreichste DC-Comics-Adaption aller Zeiten (nach Superman", der vor 40 Jahren 4,1 Mio. Zuschauer anlockte) - nach Umsatz ist der Film von Todd Phillips bereits der Top-DC-Titel.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Auf Platz drei findet sich Neustart Recep Ivedik 6", der nach einem eher durchwachsenen Starttag im Verlauf des Wochenendes mächtig aufdrehte und in nur 120 Kino auf 150.000 Zuschauer und 1,3 Mio. Euro Kasse kam. Damit war er zwar nicht ganz so gut wie der fünfte Teil des türkischen Erfolgs-Franchise, der vor zweieinhalb Jahren mit mehr als 180.000 Besuchern eine Bestmarke vorgelegt hatte, aber mit 1225 Besuchern pro Kopie hatte der Erfolgsfilm nicht nur den besten Schnitt des Wochenendes, sondern konnte sich auch einen Schnitt-Bogey für mehr als 1000 Besuchern pro Startkopie sichern. Dahinter landete Zombieland: Doppelt hält besser" mit 115.000 Besuchern und 1,0 Mio. Euro Umsatz auf Platz vier. Das Original, Zombieland", war im Dezember 2009 mit lediglich 55.000 verkauften Tickets gestartet und kam insgesamt nur auf 135.000 Besucher. Platz fünf geht an "MET Opera: Madame Butterfly (Puccini)(2019)", der in 221 Kinos mit 31.600 Besuchern sensationelle 930.000 Euro umsetzen konnte.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Erst auf Platz neun findet sich der neue Film von Roland Emmerich: Der aufwändige Kriegsfilm Midway - Für die Freiheit" lockte lediglich 37.000 Zuschauer in 359 Kinos und setzte damit 350.000 Euro um. Es ist der schwächste Start eines der großen Hollywood-Filme Emmerichs. "Lara" folgt auf Platz elf mit 32.000 Kinogängern und 270.000 Euro Boxoffice - der Festivalhit von Jan-Ole Gerster wurde in 89 Kinos gestartet und glänzt mit einem Schnitt von fast 400 Besuchern pro Kopie. Ein anderer deutscher Film tut sich dagegen schwer: "Der letzte Bulle" von Peter Thorwarth belegte gestern mit 22.000 Besuchern und 200.000 Euro Einspiel Platz 13.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Am vierten Wochenende sicherte sich Ich war noch niemals in New York" den zehnten Platz mit 35.000 Besuchern und 305.000 Euro Einspiel. Und auch Systemsprenger" kann sich weiterhin in den Top 20 halten: Mit 15.500 Kinogängern und 120.000 Euro Umsatz landete der Überraschungshit am achten Wochenende auf Platz 19.

Insgesamt lockten die Filme der Top 20 1,7 Mio. Besucher an, die für einen Umsatz von 15,5 Mio. Euro sorgten.