Produktion

Kornél Mundruczó dreht Film über Elefantenmenschen

Der hochtalentierte Ungar Kornél Mundruczó wagt sich nach David Lynchs oscarnominiertem Kinofilm von 1980 wieder an die Geschichte des Elefantenmenschen. Er arbeitet mit dem Produzenten von "Black Swan" zusammen.

08.11.2019 09:57 • von
Kornél Mundruczó erzählt die Geschichte des Elefantenmenschen für das Kino nochmal neu (Bild: Mátyás Erdély, Wikimedia CC BY-SA 3.0)

Die Produktionsfirmen Straight Up Films und Phoenix Pictures haben sich bei ihrem neuen Filmprojekt über den Elefantenmenschen Joseph Merrick für den ungarischen Regisseur Kornél Mundruczó entschieden. Der Filmemacher ist ein Festivaldarling, dessen letzten beiden Filme "Underdog" und "Jupiter's Moon" ihre Weltpremieren auf dem Festival in Cannes feierten.

Im noch titellosen Film geht es um die letzten Wochen im Leben von Joseph Merrick, der durch ein Londoner Theaterstück in den 1970er-Jahren und David Lynchs oscarnominierten Kinofilm "Der Elefantenmensch" einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde. Der neue Film schildert die Liebesgeschichte zwischen Joseph, der unter schweren Deformationen seines Körpers litt, und einer jungen Frau, die sich um seine Gesundheit im Fawsley-Hall-Anwesen kümmerte.

Die Gründer von Straight Up Films Kate Cohen und Marisa Polvino produzieren gemeinsam mit dem "Shutter Island"- und "Black Swan"-Produzenten Mike Medavoy von Phoenix Pictures und David Dobkin. "Wir finden, dass Kornél die perfekte Stimme für dieses außergewöhnliche Projekt hat", sagten Cohen und Polvino. Mundruczó wurde vor Kurzem auch als Regisseur des Dramas "Pieces of a Woman" mit Vanessa Kirby und Shia LaBeouf benannt. Im kommenden Sommer sollen die Dreharbeiten zum Film über den Elefantenmenschen beginnen.