Produktion

"Kung Fu"-Neuauflage mit Heldin in Planung

David Carradines Nachfolger in der Kultserie "Kung Fu" soll eine Frau werden. Das ist zumindest der Plan des US-Senders The CW.

07.11.2019 09:13 • von
David Carradine in "Kung Fu: The Legend Continues" (Bild: Warner Bros. Television)

Der US-Sender The CW plant eine Neuauflage der Kultserie "Kung Fu", in der David Carradine als Shaolin-Mönch Caine in den 1970er-Jahren über die Erde wanderte. Das einstündige Pilotprojekt wird laut des Branchendienstes "Deadline" eine weibliche Hauptfigur haben.

Hinter der Neuauflage stehen die Drehbuchautorin und ausführende Produzentin Christina M Kim ("Blindspot", "Hawaii Five-0") und die Produzenten Martin Gero, Greg Berlanti und Sarah Schechter. Das Ganze passiert in Zusammenarbeit mit Warner Bros. Television.

Die Protagonistin ist eine chinesisch-amerikanische Frau, die in einer Lebenskrise das College hinschmeißt und eine Reise in ein Kloster nach China unternimmt. Als sie in die USA zurückkehrt, findet sie ihr Viertel von Gangstern und Kriminalität überbevölkert. Um ihre Gemeinde zu beschützen, wendet sie ihre Martial-Arts-Künste und ihre Shaolin-Weisheiten an.

In den vergangenen Jahren gab es bereits zwei Versuche, die Kultserie "Kung Fu" beim US-Sender Fox wieder aufleben zu lassen. Beide Projekte schafften es aber im Entwicklungsprozess noch nicht einmal zur Pilotfolge.