Produktion

"Kaiserschmarrndrama" abgedreht

In Niederbayern und München wurde die siebte Eberhoferkrimi-Verfilmung "Kaiserschmarrndrama" gedreht. Jetzt ist die letzte Klappe gefallen.

06.11.2019 16:06 • von Jochen Müller
Am Set von "Kaiserschmarrndrama": die Darsteller Simon Schwarz (Rudi Birkenberger) und Sebastian Bezzel (Franz Eberhofer), Regisseur Ed Herzog (sitzend, v.l.n.r.) sowie Martin Moszkowicz (Vorstandsvorsitzender Constantin Film), Christine Rothe (Herstellungsleitung), Produzentin Kerstin Schmidbauer, Autorin Rita Falk und FFF-Förderreferent Nikolaus Prediger (stehend, v.l.n.r.) (Bild: Constantin Film)

Nach dem diesjährigen Kinoerfolg des Rita-Falk-Bestsellers Leberkäsjunkie" mit mittlerweile 1,3 Mio. Kinobesuchern in Deutschland geht das bewährte Dreamteam rund um Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer samt Star-Schauspielerensemble in die nächste Runde. Für den siebten Streich der Eberhofer-Kultkomödien, Kaiserschmarrndrama", ist jetzt die letzte Klappe gefallen. Der Kinostart im Verleih der Constantin ist für 13. August 2020 geplant.

Die bisherigen sechs Eberhoferkrimi-Verfilmungen haben zusammen mehr als viereinhalb Millionen Besucher in die deutschen Kinos gelockt.