Produktion

"Finsterworld"-Regisseurin bringt "Sisi" wieder ins Kino

"Finsterworld"-Regisseurin Frauke Finsterwalder erzählt in "Sisi - Kaiserin Elisabeth" die Geschichte der Kaiserin fernab des üblichen Klischees aus der Sicht ihrer Hofdame Irma.

04.11.2019 15:24 • von Jochen Müller
"Sisi - Kaiserin Elisabeth" (AT) wird im kommenden Herbst gedreht (Bild: DCM)

Im Herbst 2020 finden u.a. in Deutschland, der Schweiz, Irland, Griechenland und Marokko die Dreharbeiten zum Kinofilm Sisi - Kaiserin Elisabeth" (AT) statt, den Finsterworld"-Regisseurin Frauke Finsterwalder nach einem Drehbuch, das sie zusammen mit ihrem Ehemann Christian Kracht schreibt, inszenieren wird.

Einer Pressemitteilung des deutschen Verleihs des Films, DCM, zufolge, soll ein aus der Sicht ihrer Hofdame Irma erzählter Film "fernab des kitschigen 'Sissi'-Klischees" entstehen, über eine Frau, die sich jahrelang ohne ihren Mann, den Kaiser, meist nur von Frauen begleitet, auf Reisen quer durch Europa begiebt, sechs Sprachen beherrscht, leidenschaftliche Sportlerin ist und sich so gar nicht in die Hofetikette einfügen will.

Regisseurin Frauke Finsterwalder: "Filme sollten immer einen neuen Mythos schaffen. Ich will zeigen, dass Kaiserin Elisabeth eine radikale, intelligente und moderne Frau war, weit mehr, als die Sissi mit Doppel-S, die wir alle kennen. Elisabeth wurde einfach ein Jahrhundert zu früh geboren."

Produziert wird "Sisi - Kaiserin Elisabeth" von Philipp Worm und Tobias Walker (Walker+Worm Film)

Während DCM den Film, dessen Darsteller noch nicht feststehen, in die Kinos in Deutschland und der Schweiz bringen wird, hat The Match Factory den Weltvertrieb übernommen.