Produktion

Marco Kreuzpaintner inszeniert zwei Serienfolgen für US-Sender AMC

In Madrid entsteht derzeit eine Serie für den Heimatsender von Erfolgsserien wie "Breaking Bad" und "The Walking Dead". Zwei der sechs Folgen inszeniert Marco Kreuzpaintner.

22.10.2019 10:14 • von Jochen Müller
Marco Kreuzpaintner (Bild: Summerstorm Entertainment-Anne Wilk)

In Madrid haben die Dreharbeiten zur Serie "For Life" begonnen, einer neuen Produktion für den US-Sender AMC, dem Zuhause von Erfolgsserien wie Breaking Bad" oder "The Walking Dead". Die sechs in sich abgeschlossenen Episoden der so genannten Anthologie handeln von einer nicht allzu fernen Zukunft, in der die Wissenschaft eine Möglichkeit gefunden hat, für jeden Menschen seinen exakten Seelenverwandten zu finden. Für die Drehbücher zeichnen Will Bridges (Emmy-prämiert für "Black Mirror" und Ko-Produzent von Stranger Things") sowie Brett Goldstein verantwortlich, die 2013 bereits einen gleichnamigen Kurzfilm drehten, der nun die Grundlage für "For Life" darstellt.

Zwei der sechs Folgen werden von dem deutschen Regisseur Marco Kreuzpaintner inszeniert, der erst im Frühjahr mit dem Grimme-Preis für seine Serie Beat" ausgezeichnet wurde und zuletzt außerdem die erfolgreiche Bestseller-Adaption Der Fall Collini" ins Kino brachte.

"For Life" ist die Kreuzpaintners zweite internationale, englischsprachige Arbeit nach dem Film "Trade - Willkommen in Amerika" mit Kevin Kline, der 2007 beim Sundance Film Festival Weltpremiere gefeiert hatte.