Kino

Weltgrößter Kinobetreiber startet VoD-Angebot

Als erste große US-Kinokette bietet AMC den Nutzern seines Kundenbindungsprogramms AMC Stubs Filme auch auf digitalem Wege an - unter Berücksichtigung des Kinofensters, versteht sich.

21.10.2019 16:49 • von Marc Mensch
Rund 2000 Filme umfasst AMC Theatres On Demand zum Start (Bild: AMC)

Die größte Kinokette der USA (und der Welt) baut ihr Kundenbindungsprogramm AMC Stubs weiter aus. Neben dem Kinoabo AMC Stubs A-List wurde nun auch eine digitale Vertriebsplattform namens AMC Theatres On Demand geschaffen, die sowohl die digitale Leihe als auch den Kauf ausgewählter Filme erlaubt. Zum Start sind laut AMC rund 2000 Filme aller großen Studios im Programm. Der Service ist auf Nutzer des Kundenbindungsprogramms AMC Stubs beschränkt, das A-List-Abo ist indes nicht Voraussetzung. AMC geht damit als erste große US-Kette einen Schritt, wie ihn z.B. in Österreich Cineplexx in Kooperation mit Chili als Cineplexx2Go in ähnlicher Form seit Jahren anbietet. Der Kauf bzw. die Leihe der Filme kann dabei sowohl über die Website AMCTheatres.com als auch über eine App auf mobilen Endgeräten oder jene eines SmartTV erfolgen. Aufgenommen werden neue Titel bei AMC Theatres On Demand frühestens mit Start der anderweitigen Digitalauswertung in den USA, das jeweils vom Studio gesetzte Kinofenster bleibt von dieser Offerte damit unberührt. Was nicht überrascht - schließlich hat man bei AMC eine sehr klare Haltung zu dessen Unterschreitung beispielsweise durch Netflix-Kinostarts.

"Unseren Stubs-Mitgliedern das Filmangebot auch nach Hause zu bringen, macht für uns, für die Studios und für Millionen filmbegeisterter AMC-Gäste absolut Sinn", so CEO Adam Aron. "Angesichts von mehr als 20 Millionen Stubs-Haushalten und der Tatsache, dass unsere Website und Apps Jahr für Jahr hunderte von Millionen Mal aufgerufen werden, befindet sich AMC in einer einzigartigen Position, um einzelne Filme zielgerichteter zu bewerben, als dies jemals zuvor der Fall war. Mit dem Launch von AMC Theatres On Demand können wie Filmliebhaber direkt ansprechen und es ihnen so einfach wie möglich machen, auf Filme zuzugreifen.

AMC hat nach eigenen Angaben Vereinbarungen mit sämtlichen großen Studios und startet mit der VoD-Offerte gleichzeitig eine Partnerschaft mit AMC Networks, die ab Ende des Jahres Filme aus ihrem Katalog auf der Plattform bereitstellen werden. Mitglieder von AMC Stubs profitieren von AMC Theatres On Demand übrigens auch noch auf andere Weise: Denn jede digitale Transaktion generiert ebenso wie ein Ticketkauf Punkte, die für Vergünstigungen im Kino vor Ort gesammelt werden können.