Kino

Kinocharts USA: Gebremste Zauberkraft

Wie erwartet, landet Disney in den USA auch mit "Maleficent: Mächte der Finsternis" einen Nummer-eins-Erfolg. Die Einspielzahlen bleiben indes hinter den Erwartungen zurück.

20.10.2019 10:51 • von Thomas Schultze
Angelina Jolie feiert ihr Comeback auf Platz eins, aber mit eher durchwachsenen Einspielzahlen (Bild: Disney)

Wie erwartet, landet Disney in den USA auch mit Maleficent: Mächte der Finsternis" einen Nummer-eins-Erfolg. Die Einspielzahlen bleiben indes hinter den Erwartungen zurück: 37,7 Mio. Dollar Einspiel in 3790 Kinos bedeuten den schwächsten Start für einen Disney-Film in diesem Jahr, der auch deutlich hinter dem ersten Teil, Maleficent - Die dunkle Fee", zurückbleibt, der im Sommer 2014 mit 69,4 Mio. Dollar mehr als doppelt so gut gestartet war.

Dass es insgesamt dennoch ein starkes Vor-Halloween-Wochenende war, lag daran, dass neben "Maleficent: Mächte der Finsternis" noch zwei weitere Filme für gute Umsatzzahlen sorgten: "Joker" hält sich trotz der hochkarätigen Neustarts auch am dritten Wochenende gut mit einem Einspiel von 28,3 Mio. Dollar, womit der Film mit Joaquin Phoenix sein Gesamteinspiel auf 246,3 Mio. Dollar schrauben konnte. Und Zombieland: Doppelt hält besser" holt sich einen guten dritten Platz mit 26,5 Mio. Dollar Kasse in 3468 Kinos. Damit ist die Fortsetzung mit Woody Harrelson, Jesse Eisenberg und Emma Stone sogar etwas besser als der erste Zombieland", der 2009 mit 24,7 Mio. Dollar gestartet war und gesamt 75,6 Mio. Dollar umsetzen konnte.

"Die Addams Family" belegte am zweiten Wochenende bei einem Minus von 53 Prozent mit 14,2 Mio. Dollar Umsatz den vierten Platz und hält nach insgesamt zehn Tagen bei 55 Mio. Dollar Einspiel. Gemini Man" beschließt die Top fünf mit 7,8 Mio. Dollar am zweiten Wochenende - das bedeutet ein wenig Mut machendes Minus von 62 Prozent. Der Actionfilm mit Will Smith hat gesamt 35,8 Mio. Dollar umgesetzt.

Tolle Zahlen schreibt eine Handvoll Filme in limited release: "Parasite" wurde von drei auf 33 Kinos aufgestockt und schafft mit 1,38 Mio. Dollar Umsatz fast den Sprung in die Top ten - eine sensationelle Leistung für einen südkoreanischen Film. Einstweilen steuert Jojo Rabbit" bei seinem Start in fünf Kinos auf ein mächtiges Einspiel von 415.600 Dollar zu - der Kopienschnitt von 83.000 Dollar pro Kino ist sensationell, der drittbeste Kopienschnitt des laufenden Jahres. Und auch Der Leuchtturm" setzt Maßstäbe mit 504.000 Dollar Boxoffice in acht Kinos; der Schnitt beträgt massive 63.000 Dollar pro Kopie.