Kino

Schweiz holt goldenen Studentenoscar

Gold für die Schweiz: Bei der gestrigen Verleihung der 46. Studentenoscars im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills holte der Schweizer Zoel Aeschbacher mit seinem Film "Bonobo" die Medaille in Gold.

18.10.2019 08:13 • von Barbara Schuster
Zoel Aeschbacher ist nun vergoldeter Studentenoscarpreisträger (Bild: Valerie Durant / AMPAS)

Gold für die Schweiz: Zoel Aeschbacher hat mit seinem Film "Bonobo" den Studentenoscar in Gold gewonnen. Dass der Filmemacher mit dem begehrten Preis geehrt wird, wurde bereits Mitte September bekanntgegeben (wir berichteten). Gestern fand nun die feierliche Zeremonie im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills statt, bei der die Platzierungen - Gold, Silber, Bronze - enthüllt wurden.

Aeschbacher hat an der Ecole Cantonale d'Art de Lausanne studiert und räumte mit seinem 20-minütigen Film bereits mehrere Preise ab. "Bonobo" erzählt über drei Menschen, die alle im selben Sozialwohnblock wohnen, sich einander aber nicht kennen. Der altersschwache Lift des Hochhauses verbindet ihre Lebensgeschichte miteinander und führt sie wie eine Höllenmaschine einem tragischen Schicksal entgegen.

Vergangenes Jahr hatte Lisa Gertsch von der Zürcher Filmhochschule für ihren "Fast alles" den Studentenoscar in Silber erhalten.

Alle Studentenoscar-Gewinnerfilme sind befähigt, ins Rennen um den Oscar in den Kategorien "Bester animierter Kurzfilm", "Bester Kurzfilm" oder "Bester dokumentarischer Kurzfilm" einzusteigen.