Kino

Mehr Verantwortung für Kevin Feige bei Marvel

Als Chief Creative Officer wird Kevin Feige künftig alle kreativen Prozesse bei den Marvel Studios verantworten.

16.10.2019 09:21 • von Jochen Müller
Kevin Feige (Bild: Kurt Krieger)

Als President der Marvel Studios war Kevin Feige bis dato schon für das Marvel Cinematic Universe verantwortlich, jetzt soll er als Chief Creative Officer die Verantwortung für sämtliche kreativen Aktivitäten des Studios in Kino, TV und der Streamingplattform Disney+ übernehmen. Wie US-Branchenblätter berichten, soll im Zuge dessen auch Marvel Family Entertainment, wo die TV- und Animationsfilme von Marvel entstehen, unter das Dach der Marvel Studios wandern.

Nach einem erfolgreichen Jahrzehnt, in dem die Marvel-Superheldenfilme weltweit insgesamt 26,8 Mrd. Dollar eingespielt haben, steht das Studio vor einer zweiten Phase seiner Superheldenfilme, in der vor allem Produktionen für die Streamingplattform Disney+ hinzukommen werden.

Feige hatte in der Vergangenheit nicht nur den erfolgreichsten Film aller Zeiten, Avengers: Endgame", sondern mit Captain Marvel" und Spider-Man: Far From Home" auch zwei weitere Filme, die weltweit mehr als eine Mrd. Dollar eingespielt haben, produziert.