Produktion

Crime-Nachschub für Sat.1

Während heute Abend mit "Kaltes Blut" der zweite Teil der bei Sat1 im vergangenen Jahr gestarteten Julia-Durant-Reihe zu sehen ist, beginnen noch im Oktober die Dreharbeiten zu zwei weiteren Sat.1-Crime-TV-Movies.

14.10.2019 11:27 • von Jochen Müller
Heute Abend in Sat.1: "Kaltes Blut - Julia Durant ermittelt" mit Guido Broscheit, Sandra Borgmann und Eric Stehfest (v.l.n.r.) (Bild: SAT.1/Christian Lüdeke)

Noch im Oktober beginnen die Dreharbeiten zu zwei weiteren Crime-TV-Movies für Sat1. Wie der Sender heute bekannt gab, entsteht ab 17. Oktober bis voraussichtlich 19. November in Dierhagen und Berlin das Crimedrama "Torn - Zwischen zwei Müttern", das Florian Gärtner nach einem Drehbuch, das Regine Bielefeldt nach einer Vorlage von Chris Lang geschrieben hat, inszenieren wird. Darin spielt Alwara Höfels Stefanie Minrath, die davon überzeugt ist, dass ihre vor zwölf Jahren verschwundene Tochter Michelle irgendwann wieder auftauchen wird. Just an deren 15. Geburtstag begegnet Stefanie im Supermarkt einer jungen Frau, von der sie instinktiv weiß: Das ist meine Tochter! Stefanies Ahnung stellt sich als richtig heraus und sie erfährt, dass Ruth (Katharina Wackernagel) das Mädchen im Alter von drei Jahren am Strand entführt und zwölf Jahre lang unter dem Namen Charlotte (Lilly Barshy) groß gezogen hat. Sowohl Charlotte/Michelle als auch Stefanie und ihr Ehemann Torben (Marc Ben Puch) sowie Ruth und ihr Ehemann Christoph (Kai Ivo Baulitz) stehen vor dem Wendepunkt ihres Lebens. Produziert wird "Torn - Zwischen zwei Müttern" von ITV Studios Germany (Produzentin: Christiane Ruff, Executive Producer: Peter Fröhlich); die Redaktion bei Sat.1 liegt bei Birgit Brandes.

Von 22. Oktober bis voraussichtlich 22. November wird im Sauerland und in Köln die Verfilmung des Linus-Geschke-Bestsellers "Das Lied der toten Mädchen" gedreht. Felix Herzogenrath inszeniert nach einem Drehbuch von Anna Tebbe Torben Liebrecht und Lara Mandoki als zwei Journalisten Stefanie "Mütze" Schneider und Jan Römer, die in einem ungelösten Mordfall aus dem Jahr 1995 recherchieren. Seinerzeit wurde die Abiturientin Sonja Risse (Johanna Hens) auf dem Teufelsstein im Sauerland getötet. In ihrem Heimatdorf kursieren noch heute Geschichten von Hexen und dem Teufel, denen die junge Frau in die Quere gekommen sein soll. Nun wollen die beiden Journalisten die Wahrheit über den ungeklärten Mord, bei dem der Mörder eine Spieluhr mit der Melodie eines Schlafliedes am Tatort hinterlassen hatte, herausfinden. Produziert wird "Das Lied der toten Mädchen" von all in production (Produzenten: Annette Reeker, Eva Tonkel), die Redaktion bei Sat.1 liegt bei Kathrin Flessing und Thomas Kren.

Heute Abend strahlt Sat.1 "Kaltes Blut", den zweiten Teil der Julia-Durant-Krimireihe mit Sandra Borgmann in der Hauptrolle, aus. Teil eins, Jung, blond, tot - Julia Durant ermittelt", war im Dezember vergangenen Jahres auf einen 14/49-Marktanteil von 8,2 Prozent und insgesamt 2,65 Mio. Zuschauer (MA: 8,9 Prozent) gekommen (wir berichteten).