TV

VoD-Charts September: Von Teufeln und Losern

"Lucifer" im Seriensegment und "Sierra Burgess Is a Loser" bei den Spielfilmen waren im Monat September die meistabgerufenen Inhalte auf deutschen VoD-Plattformen.

14.10.2019 10:27 • von Jörg Rumbucher
Aktuell eine der populärsten Serien: "Lucifer" (Bild: Warner Bros.)

Was auch ein wenig kurios ist: "Lucifer", die Serie um einen gelangweilten Herrscher der Hölle, wird von Netflix seit einigen Staffeln in Auftrag gegeben, aber hierzulande auf Prime Video ausgestrahlt. Macht nichts: Im September war sie im Seriensegment die Nummer eins. Laut Goldmedia-Messung kam "Lucifer" auf 19,2 Mio. Abrufe. Dauerbrenner "The Big Bang Theory" erzielte eine Bruttoreichweite von 18,8 Mio. und liegt damit auf Rang zwei. Die Agententhriller-Serie "Tom Clancy's Jack Ryan" wurde 15,3 Mio. Mal aufgerufen. Auf den weiteren Plätzen: "Haus des Geldes" (12, 5 Mio.), "Tote Mädchen lügen nicht" (10,3 Mio.), "Orange Is The New Black" (9,96 Mio.) und "Pretty Little Liars" (9,60 Mio.).

Bei Spielfilmen siegte die gar nicht so neue Jugend-Komödie "Sierra Burgess Is a Loser" mit 2,66 Mio. Views. Position zwei belegt "The Kissing Booth" mit 1,81 Mio. Aufrufen. Rsang drei geht an "The Circle" mit Tom Hanks und Emma Watson (1,52 Mio.).