Produktion

Neue "Pan Tau"-Serie abgedreht

Zum 50. Geburtstag der Originalserie "Pan Tau" will Caligari Film sie im kommenden Jahr in einer Neuauflage wieder ins Fernsehen bringen. Jetzt ist die letzte Klappe gefallen.

14.10.2019 08:47 • von Jochen Müller
Am Set von "Pan Tau" (v.l.): Gabriele M. Walther (Produzentin), Dorothee Erpenstein (Geschäftsführerin FFF Bayern), Matt Edwards (Pan Tau), Franziska Meyer Price (Regisseurin), Prof. Carl Bergengruen (Geschäftsführer MFG Baden-Württemberg) und Gabriele Pfennigsdorf (Förderreferentin FFF Bayern) (Bild: Caligari 2019)

Die Dreharbeiten zur Neuauflage des TV-Klassikers Pan Tau" sind jetzt abgeschlossen worden. Entwickelt wurde die siebenteilige Serie von Gabriele Walther und Marcus Hamann. Die Drehbücher wurden in Zusammenarbeit mit einem englischen Autorenteam geschrieben; Regie führte bei fünf Folgen Franziska Meyer Price, bei den weiteren Michael Zens.

Gabriele Walther, die die Serie mit ihrer Caligari Film- und Fernsehproduktion in Koproduktion mit WDR/MDR für die ARD produziert hat, erklärt zum Abschluss der Dreharbeiten: "Die Dreharbeiten waren in jeder Hinsicht magisch. Mein großer Dank gilt Matt Edwards, der Pan Tau kongenial umgesetzt hat, der überaus bereichernden Zusammenarbeit mit Franziska sowie dem großartigen Team, das fantastische Bilder gezaubert hat."

Neben Edwards waren standen rund 50 weitere englische Schauspieler wie Niamh McGrady, Olivia Caffrey, Jan Anderson, Orlando Seale, Jack Kane, Megan Richards, Jasmin Jobson und Jacob Avery sowie von deutscher Seite u.a. Armin Rohde, Katharina Wackernagel, Helmfried von Lüttichau, Sophie von Kessel, Valerie Niehaus und Bettina Lamprecht vor allem in Bayern vor der Kamera.

Fördermittel für die Serie, die überwiegend in englischer Sprache gedreht wurde, gab es vom German Motion Picture Fund, dem FFF Bayern, der Film- und Medienstiftung NRW und der MFG Baden-Württemberg. Die Ausstrahlung ist im kommenden Jahr geplant, wenn die Originalserie ihr 50-jähriges Jubiläum feiert.