Kino

Robert Forster 78-jährig verstorben

Der amerikanische Schauspieler Robert Forster ist im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in seinem Haus in Los Angeles verstorben.

13.10.2019 20:26 • von Barbara Schuster
Robert Forster in "Jackie Brown" 1997 (Bild: Scotia (Buena Vista))

Der amerikanische Schauspieler Robert Forster ist im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in seinem Haus in Los Angeles verstorben. Für seine Rolle des Max Cherry in Quentin Tarantinos "Jackie Brown" wurde er für den Oscar nominiert. Forster trat in über 100 Filmproduktionen auf, zuletzt spielte er im Netflix-Film "El Camino: Ein Breaking Bad Film" mit und drehte mit Steven Spielberg die Apple TV+-Serie "Amazing Stories".

Seine Karriere startete Forster am Broadway in New York City, wo John Huston auf ihn aufmerksam wurde. Huston besetzte ihn daraufhin in seinem Film "Spiegelbild im goldenen Auge" an der Seite von Elizabeth Taylor und Marlon Brando. Zu Forsters umfangreichen Schaffen zählen "Medium Cool", "Der Horror-Alligator", "American Perfect", "The Descendants", "Firewall", "Ich beide & sie" oder "What They Had".